Kaleidoskop 51 – 60

60 Zwei Puppen aus dem Magazin

Die Puppensammlung des Schlossmuseums Jever ist recht umfangreich und bietet einen schönen Überblick über die Geschichte und Entwicklung dieser beliebten Spielgeräte und Sammlerstücke. Oftmals handelt es sich bei den Puppen um Schenkungen, die dem Schlossmuseum von Privatpersonen überlassen wurden. Einige ... Weiterlesen ...

59 Zwei Münzen aus dem Römischen Münzschatz von Jever

Alte Münzen, wie die Denare aus dem Römischen Münzschatz von Jever, geben Auskunft über vergangene Zeiten. Herrscher stellten sich und ihre Politik auf den Münzen dar. Die Münzbilder wurden für solche Selbstdarstellungen sehr kunstvoll gestaltet. Anhand von zwei ausgewählten Münzen ... Weiterlesen ...

58 Josef Weisz (1894-1969): „Johannes Gutenberg“

Die Wiederentdeckung des Holzschnittes Erste Abbildung: "Bildnis Johannes Gutenberg". Das Johannes Gutenberg-Bildnis nach einem Holzschnitt von Josef Weisz steht in der Tradition von fiktiven Gutenberg-Darstellungen. Etwa seit 1400 ist die Holzschnitt-Technik in Westeuropa bekannt und dient zunächst meist der Herstellung ... Weiterlesen ...

57 Die ältesten Kulturerzeugnisse Jevers: Münzprägungen der Billunger Herzöge

Abb.1: Silber Denar des Herzogs Bernhard II. (1013-1059), Schlossmuseum Jever Münzen des 11. Jahrhunderts sind wenig zugängliche Ausstellungsobjekte. Sie faszinieren zunächst durch ihr Alter, doch vermögen sie nur in seltenen Fällen den Betrachter mittels ihrer Münzbilder zu fesseln. Auch die ... Weiterlesen ...

56 Drei Löffel des jeverschen Silberschmiedes Carl Altona

Abb.1: Löffel, Carl Altona (1818-1881), Silber, L. 21 cm, Schlossmuseum Jever Im Katalog zur Ausstellung "Jeversches Silber", die vom 7.12.1997 bis zum 15.1.1998 im Schlossmuseum Jever zu sehen war, wird der jeversche Goldschmied Carl Altona nur kurz im Zusammenhang mit ... Weiterlesen ...

55 Was zwei alte Geldscheine erzählen

Reichsbanknote zu 100 Mark, 1910 (Rückseite) Münzen und Banknoten sind mehr als nur Zahlungsmittel. Sie zeigen auch, wie der Staat, der sie in Umlauf setzt, sich selber sieht - und wie er gesehen werden will! In der ersten Dekade des ... Weiterlesen ...

54 Zwei Münzen Carl Wilhelms von Anhalt-Zerbst

Münzstätte Jever, silberner 2/3 Taler (Gulden), 1675Münzstätte Zerbst, silberner 2/3 Taler (Gulden), 1678. Nach dem plötzlichen Tod Johann Rudolfs von Anhalt-Zerbst 1667 fiel mit den übrigen Besitzungen des Fürsten auch die Erbherrschaft Jever an seinen Sohn Carl Wilhelm, der bis ... Weiterlesen ...

53 Ein hochmittelalterlicher Ledergürtel mit Medaillonbesatz

Ein hochmittelalterlicher Ledergürtel mit Medaillonbesatz: Laut Beschriftung soll er aus einem Grab des 11./12. Jahrhunderts vom jeverschen Kirchplatz stammen. Unzureichende Dokumentationen archäologischer Ausgrabungen erschweren die wissenschaftliche Auswertungsarbeit erheblich. Wenn schriftliche Unterlagen und Fotos gar verschollen sind, haben die Fundstücke kaum ... Weiterlesen ...

52 Benz-Patent-Motor-Wagen Veloziped genannt „Velo“

Benz-Patent-Motor-Wagen Veloziped genannt "Velo". Unten: Blick auf den Motor. Das Schloßmuseum besitzt in seiner Sammlung eines der ersten in Deutschland serienmäßig hergestellten Automobile, einen Benz "Velo". Dieser Typ wurde zwischen 1893 und 1900 bei Benz & Cie in Mannheim hergestellt ... Weiterlesen ...

51 Niederländische Wandfliesen

Niederländische Fliesen aus dem 19. Jahrhundert. Weiße Glasur, blaue Bemalung, Kinderspiele. Oben: Wippen (128 x 130x8 mm). Unten: Seilspringen (128 x 130 x 8 mm) Der regelmäßige Besucher des Schlosses in Jever mag überrascht sein, das erste "Objekt des Monats" ... Weiterlesen ...