Keramik

Fayencen – Barocke Träume

Barocke Träume - Die Fayence-Manufakturen von Zerbst und Jever Das Schlossmuseum Jever beherbergt als kostbare barocke Objektgruppe eine seltene Sammlung von Zerbster und Jeverschen Fayencen, die wie auch die Gobelins in besonderem Maße das Lebensgefühl ihrer Zeit widerspiegeln. Die Leidenschaft für das neuartige Material Porzellan, ... Weiterlesen …

Wallendorfer Porzellan

Im Schlossmuseum Jever befinden sich insgesamt 34 Geschirrteile aus Wallendorfer Porzellan im Bestand. Es handelt sich um sieben Kaffeekannen, eine Teekanne, zehn Tassen, elf Unterschalen, einen Dosendeckel, eine Zuckerdose und drei Kannendeckel aus dem späten 18. Jahrhundert bzw. aus der Zeit um 1800. Die Stücke ... Weiterlesen …

Wächtersbacher Keramik

Das Schlossmuseum Jever ist im Besitz von zwei gut erhaltenen Wächtersbachern Steingutservicen. Beide Geschirre stammen aus privaten Haushalten der Region. Englisches Steingut hatte sich mit Beginn seines Exports Mitte des 18. Jahrhunderts sehr früh in den Häusern der Reeder und Befrachter des deutschen Nord- und ... Weiterlesen …

Englische Keramik

Im Schlossmuseum Jever befinden sich zahlreiche Objekte, die einen guten Überblick über die Keramikherstellung im 18. und 19. Jahrhundert bieten. In England wurde um 1760 der Grundstein zur industriellen Fertigung von kostengünstiger Keramik gelegt. Zentrum dieser Industrie war die mittelenglische Grafschaft Staffordshire. Zunächst handelte es ... Weiterlesen …

Wandfliesen mit biblischen Motiven

Einführung Das Schlossmuseum Jever beherbergt einen Bestand von ca. 2600 niederländischen Wandfliesen aus der Zeit vom 17.-19. Jahrhundert. Sie kommen überwiegend aus den friesischen Manufakturen Harlingen und Makkum. Nur wenige Exponate müssen anderen Fabrikationsorten wie Rotterdam, Utrecht und Hannoversch Münden zugeschrieben werden. Größtenteils stammen sie ... Weiterlesen …