Pressetermin zur Ausstellung „Die Malerin Josefa Egberts (1893 – 1941) – ein Opfer der NS-Krankenmorde in Friesland“

Die Ausstellung „Die Malerin Josefa Egberts (1893 – 1941) – ein Opfer der NS-Krankenmorde in Friesland“ hat bislang trotz des schweren Themas viele interessierte Besucher gefunden. Dass dieses ambitionierte Vorhaben so ein großer Erfolg geworden ist, ist auch den Förderern der Ausstellung zu verdanken: der EWE-Stiftung, der Stiftung Kunst und Kultur der LzO, der Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen und der Oldenburgischen Landschaft.

Die Museumsleiterin Prof. Dr. Antje Sander wird daher am Dienstag, dem 19.01.2016 um 11 Uhr im Rahmen eines Pressegesprächs den Katalog zur Ausstellung und die weiteren Angebote für Besucher zu diesem Thema in den Ausstellungsräumen vorstellen, wobei auch die Förderer anwesend sein werden.