Salon im Schloss am 20.10 um 19 Uhr – moderierte Abendveranstaltung mit „Gestrandet“-Filmemacherin Lisei Caspers

Mit dem Dokumentarfilm „Gestrandet“ ist der jungen Regisseurin Lisei Caspers ein eindringliches, viel gelobtes und ausgezeichnetes Portrait einer kleinen ostfriesischen Gemeinde gelungen. 2014 kommt eine Gruppe von fünf Flüchtlingen aus Eritrea in Strackholt an. Hier sollen die Neuankömmlinge auf ihr Asylverfahren warten. „Gestandet“ ist ein aktueller, einfühlsamer Film, der die Probleme der Asylbewerber und engagierten ehrenamtlichen Helfer beschreibt.

Lisei Caspers ist unser Gast im „Salon im Schloss“ und wird uns über die Konzeption des Filmes und die Arbeit vor Ort berichten. Wir laden Sie ein, mit uns konstruktiv im Rahmen unserer Projektreihe „Fremd in Friesland“ über Flucht und Asyl zu diskutieren.

Den Flyer zur Veranstaltung können Sie hier herunterladen (PDF).

Podiumsdiskussion in der Reihe „Salon im Schloss“ – Thema: Naturschutz in Friesland

Das Schlossmuseum Jever lädt am 22. Mai 2014 um 18:00 Uhr zu einer Podiumsdiskussion „zu einem aktuellen Thema mit langer Tradition“ in der Reihe „Salon im Schloss“ ein. Mit dem Thema „Naturschutz in Friesland“ zählt die Podiumsdiskussion zu den Veranstaltungen im Rahmen der Radziwill-Ausstellung „Die Halbinsel der Seligen. Franz Radziwill in der Natur„.

Als Gäste werden anwesend sein: Dr. Joachim Tautz – Historiker, Oldenburg, Armin Tuinmann – untere Naturschutzbehörde, LK Friesland, Peter Südbeck – Nationalparkverwaltung Nieders. Wattenmeer und Werner Menke – 1. Vorsitzender der WAU Jever. Die Veranstaltung wird moderiert von Prof. Dr. Antje Sander – Museumsleiterin Schlossmuseum Jever – und Dr. Silke Puschmann. Anschließend ist eine Führung durch die Radziwill-Ausstellung geplant.