Vortrag von Hartmut Peters im Zentrum für regionale Zeitgeschichte

Hartmut Peters aus Wilhelmshaven hält am Dienstag, 15. Juli 2014 um 19:00 Uhr einen Vortrag mit dem Thema „Änne Gröschler aus Jever und der ‚Transport 222‘ vom KZ Bergen-Belsen nach Palästina im Juli 1944“ im Zentrum für regionale Zeitgeschichte, Jever, Wasserpfortstr. 19 (ehemalige Synagoge).

Termin: Dienstag, 15. Juli 2014, 19:00 Uhr.
Ort: Zentrum für regionale Zeitgeschichte, Jever, Wasserpfortstr. 19
Der Eintritt ist frei, um eine Spende für das neu entstehende „Zentrum für regionale Zeitgeschichte“ wird gebeten.

Eine Veranstaltung im Rahmen der gemeinsamen Vortragsreihe des Schlossmuseums Jever und des Jeverländischen Altertums- und Heimatvereins.

Vortrag „100 Jahre Mellum“

„100 Jahre Mellum“ ist der Titel eines Vortrages im Schlossmuseum Jever am 24. April um 20.00 Uhr. Im Rahmen der Radziwill-Ausstellung berichtet Dr. Thomas Clemens, Vorsitzender des Mellumrats, über die Entwicklung der Insel Mellum. Eine weitgehend ungestörte Entwicklung kennzeichnet diese Insel zwischen Jade und Weser. In der Küstenregion fanden vielfach Veränderung von Natur und Landschaft unter dem Einfluss des Menschen statt, wie sie der Maler Franz Radziwill in Dangast erlebt und kritisch in Bildern wiedergegeben hat.

Veränderungen und Wandel gibt es auch auf der Insel Mellum. Aber hier ist nicht das Wirken von Menschen der entscheidende Faktor, sondern es sind die Kräfte der Natur – Wind und Wellen, Pflanzen und Vögel. Mellum ist ein Musterbeispiel natürlicher Dynamik im Bereich des Weltnaturerbegebietes Nationalpark Niedersächsischen Wattenmeeres. Es gab und gibt auf der Insel keine Landwirtschaft, keine Industrie und keinen Tourismus. Natürliche Prozesse haben hier Vorrang.

Seit ihrer „Entdeckung“ Jahre 1903 steht Mellum unter wissenschaftlicher Beobachtung. Schutz und Forschung gehen dabei seit mehr als 100 Jahren Hand in Hand. Im Jahre 1925 gründete sich der Mellumrat, der die Insel seitdem intensiv betreut. Anfangs kennzeichneten Seeschwalben die Insel, später dominierten Großmöwen. Natürlich entwickelte Salzwiesen und Dünenbereiche prägen die Landschaft.

Anhand historischer und aktueller Bilder erläutert Dr. Clemens die Entwicklung und Veränderung der Insel – Größe, Vegetation, Vogelwelt, aber auch die Betreuung durch Vogel- und Naturschutzwarte.

Termin: Donnerstag, 24. April 2014, 20.00 Uhr. Eintritt: Eintritt: Euro 3,00; Jugendliche und Studenten: Euro 1,50. Der Eintritt für Mitglieder ist frei.

Eine Veranstaltung im Rahmen der gemeinsamen Vortragsreihe des Schlossmuseums Jever und des Jeverländischen Altertums- und Heimatvereins.

Weitere Informationen über den Mellumrat erhalten Sie hier: www.mellumrat.de ↑.