QR-Code Actionbound-App

Aufruf zum Turnier „Des Fräuleins zu Jever wehrhafte Schleudermaschinen“

Aufruf zum Turnier 'Des Fräuleins zu Jever wehrhafte Schleudermaschinen'

Im Rahmen der Ausstellung “Die Zeit der Häuptlinge – Burg und Herrschaft im mittelalterlichen Friesland” richtet das Schlossmuseum im Herbst 2019 für Schülerinnen und Schüler der 9. bis 11. Klassen aus Friesland, Wilhelmshaven und Wittmund einen Katapult-Wettbewerb mit einem abschließenden Katapult-Weitschieß-Turnier aus.

Ab dem 26. Mai 2019 wird sich im Schlossmuseum alles um Burg und Herrschaft im mittelalterlichen Friesland drehen. In der Ausstellung spielt natürlich auch die Bewaffnung und Verteidigungstechnik des 14.-16. Jahrhunderts eine wichtige Rolle.

Die Burg zu Jever war im Mittelalter immer wieder Ziel von Fehden, Kriegen und Konflikten. Häuptlinge, Seeräuber, Söldner, Ritter und Grafen haben sich hier behauptet. Geschützt durch dicke Mauern, Wall und Graben musste im 16. Jahrhundert Fräulein Maria von Jever (1500-1575), wie schon zuvor ihr Vater Edo Wiemken, gegen die Grafen von Ostfriesland kämpfen. Geschütze und Kanonen wehrten die Angriffe erfolgreich ab. Mit Schleudermaschinen, Katapulten oder Bliden konnten Geschosse große Weiten erreichen.

Allerdings … Wie genau funktionieren diese Maschinen? Wie werden sie gebaut? Wie entfalten sie ihre Kraft? Welche Materialien braucht man? Und wie schießt man damit besonders weit?

Anmeldungen zur Wettbewerbsteilnahme bitte bis Anfang Mai. Es reicht eine formlose Mail mit Angaben zu Schule, Klassenstufe, Fachrichtung und Gruppengröße unter info@schlossmuseum.de.

Die Wettbewerbskonditionen mit weiteren Informationen können hier heruntergeladen werden: