QR-Code Actionbound-App

Junges Museum digital

Stadt und Schloss Jever im Gamingformat

Einmal Schloss, immer Schloss? Kulturvermittlung, die bleibt: Wie unsere Kooperationsprojekte nachwirken, dass zeigt das neuste studentische Projekt, das einige der Projektteilnehmer von ↑ “STARK+MUTIG – durch Zeit und Raum in Friesland und der Wesermarsch” ↑ derzeit durchführen. Mit Jugendlichen der Region bauen die Studierenden der Jade Hochschule in dem Städtebau-Simulator “Cities” die Skyline Friesland nach und wollen mit den Jugendlichen dabei wichtige Entscheidungen über die Stadt Jever verhandeln. Aber eins ist für die Truppe ganz klar, zunächst geht es hier natürlich auch um die Geschichte der Stadt Jever und ihre bedeutenden Orte. Klar, haben die Studierenden sofort an das Schloss von Jever gedacht, das sie im letzten Jahr so richtig kennengelernt haben. Aber es stellen sich auch ganz aktuelle Fragen: Soll es neue Radwege geben? Wird ein neuer Kreisverkehr gebraucht? Die Meinung der Jugendlichen ist hier gefragt! Für einen regen Meinungsaustausch oder sogar fetzige Diskussionen stellen sie einen Discordserver zur Verfügung. Sie streamen live auf Twitch und zeigen die von den Jugendlichen gewünschten Fortschritte und Veränderungen der Stadt.

Link zum Twitchkanal: ↑ https://www.twitch.tv/radiojade ↑ und zum Discordserver : ↑ https://discord.com/invite/bPcEDpgv5r ↑.

Weitere Informationen findet ihr auf Instagram! Schaut doch mal bei @julat vorbei.

“Schloss mit Ente” – der Bound für unsere Sonderausstellung “Entzeitstimmung”

Heute schon geschmunzelt? Bei dieser digitalen Schnitzeljagd im Schloss darf das Handy rausgeholt und gespielt werden. “Schloss mit Ente” ist ein ENTErnetwalk für die ganze Familie, der mit einem Augenzwinkern durch das Schloss zu Jever und durch die Kunstgeschichte aus Entensicht führt. Einfach den Code hier oder an der Schlosskasse mit der ↑ Actionbound-App ↑ scannen, um den Bound zu starten.


Vorhang auf – Film ab! – eine Zeitreise durch die Schlossgeschichte

Wer ist nicht neugierig, wie es damals wohl gewesen ist? Wie haben die Menschen gelebt, wie gehandelt? Ein junges, kreatives Filmtheaterteam, das sich genau diese Frage gestellt hat, werkelte im Werkstattatelier im Schlossmuseum und hat mit viel Fantasie Antworten gefunden. Im letzten Jahr hat die Gruppe aus Jungen und Mädchen aus Friesland nachgeforscht, nachgedacht, getextet und geprobt. Einmalig, unter viel Beifall wurde die szenische Zeitreise durch das Schloss am Tag der offenen Tür aufgeführt.

Sie konnten nicht dabei sein? Macht nichts, denn wir hatten einen Plan: Direkt nach der Aufführung begannen wir mit den Aufnahmen zur Filmfassung der Jeverschen Zeitreise. Aber dann hat auch unserem Filmset Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht. Jetzt endlich kann es unter den notwendigen hygienischen Auflagen langsam wieder los gehen. Und damit keinem das Warten zu lang wird, hier vorab der Filmtrailer …

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

“Vorhang auf – Film ab – die kulturhistorische Filmtheaterwerkstatt im Schloss” ist ein Projekt der Museumaspädagogik des Schlossmuseums Jever, gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Bildung und Forschung und von “Kultur macht stark, Bündnisse für Bildung” des Deutschen Museumsbundes. Kooperationpartner des Projektes sind die Integrationslotsen Jever, die Oberschule Hohenkirchen und das Jugendhaus Jever.

Junges Museum 2020 – digital und experimentell durch Friesland und die Wesermarsch

Deichkultour - KulturNetz Jadebusen

Das Schloss zu Jever in Minecraft, ein fashion haul, der durch den Schlossmuseumsbesuch und die dort ausgestellte historische Kleidung angeregt wurde oder, ganz wie Indiana Jones, auf Spurensuche zu Edo Wiemken dem Jüngeren …

Doch damit ist es bei weitem noch nicht genug. Zeitgemäß und aktuell gibt es Podcastfolgen, Instagramposts oder Videos, die andere, neue Blicke auf unsere Museen in Friesland und auch in der Wesermarsch werfen – denn der Norden hat mehr zu bieten als plattes Land und Schafe. So ist es in der Bio von “Deichkultour” zu lesen. Bei “Deichkultour” stehen junge Leute aus dem Studiengang Medienwirtschaft und Journalismus der Jade Hochschule vor der Kamera und am Mikrofon. Sie schlagen eigene digitale Wege ein. Sie berichten aus ihrer Sicht über das, was ihr Interesse weckt. Und sie stellen ihre Kulturfundstücke Gleichaltrigen und Interessierten vor. Im Auftrag des KulturNetzes Jadebusen stellen die Studierenden in Hörfunk- und Filmbeiträgen ihre Museumsgeschichten, ihre Streifzüge durch Friesland und die Wesermarsch, vor.

Bei Youtube sind die Filme, aber auch die Podcastfolgen unter “Deichkultour” zu finden: ↑ https://www.youtube.com/channel/UCvMsasiegQ9XhfeiDrsn5Iw ↑.

Der kostenlose Podcast ist bei Spotify oder Podcaster.de zu hören: ↑ https://www.podcast.de/podcast/796206 ↑.

Das KulturNetz Jadebusen ist ein Projekt der ↑ Oldenburgischen Landschaft ↑, gefördert durch das ↑ Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur ↑ und durch das EU-Projekt ↑ Interreg North Sea Region CUPIDO ↑.