QR-Code Actionbound-App

Neue Radtour: Rasante Zeiten – die verkehrstechnische Erschließung des Jeverlandes unter den Oldenburger Herzögen

Bis in die 1840er Jahre waren die Verkehrswege zu Lande im Jeverland schlecht ausgebaut. Viele beklagten sich über schwer begehbare Kleiwege. Dies änderte sich mit dem Bau von sogenannten Kunststraßen in der Zeit der Oldenburger Großherzöge. 1846 erhielt Jever seine erste Steinchaussee und 1871 erreichte Jever die Eisenbahn.

Die Radtour erinnert an die “Beschleunigung” des Jeverlandes und führt auf alten Trassen zu markanten Punkten in der Landschaft. Sie ist Teil des Rahmenprogramms zur Sonderausstellung “Gezeitenwechsel“.

Weitere Informationen finden Sie im Informationsflyer zu dieser besonderen Radtour:

Radtour - Rasante Zeiten: die verkehrstechnische Erschließung des Jeverlandes unter den Oldenburger Herzögen - Informationsflyer

Die Radtour “Rasante Zeiten: die verkehrstechnische Erschließung des Jeverlandes unter den Oldenburger Herzögen” kann zur Vor- und/oder Nachbereitung auf einer interaktiven Karte nachvollzogen werden, auf der “Hotspots” weitere Infos bieten.