Eyeball

Jasper Van't Hof's Eyeball, 12. Mai 1980, Charts, Harkebrügge
Jasper Van’t Hof’s Eyeball, 12. Mai 1980

Die Jazz-Musiker Jasper Van’t Hof, Bob Malach, Aldo Romano, Didier Lockwood und Bo Stief traten zu einer Jazz-Fusion-Session in der Diskothek Charts auf.

Jasper Van’t Hof (* 1947) ist ein niederländischer Jazz-Pianist und Keyboarder. In den 1970er Jahren war er einer der wichtigsten Jazz–Keyboarder, der mit den elektronischen Instrumenten neue Klangästhetiken schuf. Mit dem Saxofonisten Charlie Mariano und dem Gitarristen Philipp Catherine wandte er sich zeitweise dem Jazz-Rock zu. Bis heute (2020) ist er in beständigen Formationen und losen Kollaborationen aktiv und arbeitete mit bedeutenden Jazzmusikern zusammen, wie z. B. mit Archie Shepp, Jean Luc Ponty, Alphonse Mouzon, Trilok Gurtu oder Wolfgang Dauner.

Bob Malach, 1954 in London geboren, zog 1970 nach New York, wo er Alphonse Mouzon kennenlernte. Sie tourten zusammen durch Europa, wo Malach als Saxophonist mit zahlreichen europäischen Jazz-Musikern zusammenarbeitete. Er ist besonders im Bereich Free Jazz unterwegs, war aber offen auch für Rockmusik. In den 1970er Jahren arbeitete er als Studiomusiker bei Stevie Wonder und spielte mit Stanley Clarke. In den 1990er Jahren ging er mit Quincy Jones und kurz vor dessen Tod mit Miles Davis auf Tournee.

Der Schlagzeuger Aldo Romano (*1946 in Italien, in Frankreich aufgewachsen), der zunächst auch Gitarre spielte, trat in den 1960er Jahren in Pariser Clubs auf und spielte mit Jazz-Größen wie Don Cherry oder Dexter Gordon zusammen. In den 1970er Jahren widmete er sich vor allem rockig beeinflussten Fusion-Projekten, kehrte in den 1980er Jahren aber wieder zum Jazz zurück.

Didier Lockwood (1956 – 2018) war ein französischer Jazzgeiger und Komponist, Bo Stief (*1946) ein dänischer Jazzbassist, der ebenfalls mit bedeutenden Musikern wie z. B. Rahsaan Roland Kirk, Ben Webster, Dexter Gordon, Don Cherry, Gato Barbieri, Stan Getz, Dizzy Gillespie, Jan Garbarek, Peter Herbolzheimer oder Miles Davis zusammenarbeitete, aber auch eigene Projekte leitete.

Jasper Van’t Hof’s Eyeball: In A Minute (Eyeball, 1980)

Live im Charts – Konzertplakate der 70er bis 90er Jahre
Jasper Van’t Hof’s Eyeball, 12. Mai 1980