Törner Stier Crew

Törner Stier Crew, 05. Oktober 1981, Charts, Harkebrügge
Törner Stier Crew, 05. Oktober 1981

Die Törner Stier Crew war eine 1978 gegründete Münsteraner Band, die sich durch einen treibenden Mix aus Hardrock, Punk, New Wave und Reggae und stete chaotische Improvisationen auszeichnete. Neben dem Frontmann und Sänger Hans-Martin Stier bestand sie aus dem Keyboarder Charlie Steinberg, Freddy Homann (g, voc), Hölmlölm Vieth (g), Walter Stoever (b) und Olaf Schräder (d).

Zum Repertoire der Band zählten Songs mit provokanten, z.T. auch anarchisch-kritischen Texten wie “Miss McGilly Gullys Eggy Peggy Futpul Foopin’ Party”, mit dem sie 1979 den Nachwuchspreis der Deutschen Phono-Akademie gewannen, Vorläufer des Musikpreises Echo. 1980 folgten ein Auftritt im WDR Rockpalast und viele Liveauftritte. Die Törner Stier Crew veröffentlichte bis 1982 insgesamt drei Studioalben. Im Charts wird sie ihre beiden LPs “Ausbruch” (1980) und “Monster, Blut Und Kleine Mädchen” (1981) vorgestellt haben.

Obwohl sie sich 1982 aufgelöste, kam die Band immer wieder zu Reunion-Konzerten zusammen. Hans-Martin Stier hatte auch Schauspiel studiert und spielte in Fimen u. a. von Wim Wenders oder Detlev Buck sowie in zahlreichen TV-Produktionen mit.

Törner Stier Crew: Mrs Gilly Eggy Peggy Futpul Foopin Party (Ausbruch, 1980; hier: 1979 Live in Würzburg beim Nachwuchswettbewerb der Phono Akademie)

Törner Stier Crew: Monster, Blut Und Kleine Mädchen (1981)

Live im Charts – Konzertplakate der 70er bis 90er Jahre
Törner Stier Crew, 05. Oktober 1981