Szenencollage „Menschen 1945“

Die bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht am 8. Mai 1945 markiert den Beginn einer der wichtigsten Umbrüche der neueren deutschen und europäischen Geschichte. Der vom nationalsozialistischen Deutschland erzwungene „totale Krieg“ der weite Teile Europas zerstört hatte, zog die Niederlage des Deutschen Reiches nach sich. Die 75jährige Wiederkehr dieses Ereignisses wird aktuell mit einer Ausstellung im Schlossmuseum Jever gewürdigt, die sich mit den lokalen und regionalen Folgen dieser einschneidenden Zäsur beschäftigt.

Im Rahmenprogramm haben Schüler*innen des Mariengymnasiums und Spieler*innen der Theatergruppe Silbermöwen Alltagsmomente des Jahres 1945 erarbeitet und präsentieren sie in einer Szenencollage im Schlossmuseum.

Premiere ist am Samstag, 03.10.2020, um 18.00 Uhr im Schloss Jever. Eine weitere Vorstellung ist am Montag, 05.10.2020, um 18.00 Uhr. Der Eintritt beträgt 6 € (ermäßigt 3 €).

Anmeldungen unter 04461 – 969 35 0 oder im info@schlossmuseum.de. Die Kontaktdaten (Adresse und Telefonnummer) müssen gemäß der aktuellen Corona-Regeln unbedingt bei der Anmeldung angegeben werden.