QR-Code Actionbound-App

Vortrag „Herrschaftssitze und Burgen des frühen Mittelalters auf der ostfriesischen Halbinsel“ am 17.10.2019 um 20.00 Uhr im Schlossmuseum Jever

Steinhaus Bunderhee
Steinhaus Bunderhee, ein mittelalterliches Speicher- und Wehrgebäude, das um 1400 errichtet wurde und Häuptlingssitz war. © Foto: Dr. phil. Stefan Krabath

Am Donnerstag, 17. Oktober 2019 um 20.00 Uhr hält Dr. phil. Stefan Krabath vom Niedersächsisches Institut für historische Küstenforschung einen Vortrag mit dem Thema „Herrschaftssitze und Burgen des frühen Mittelalters auf der ostfriesischen Halbinsel“ im Schlossmuseum Jever.

Der reich bebilderte Vortrag gibt einen Überblick zur Burgenentwicklung in Norddeutschland vom frühen Mittelalter bis in das 16. Jahrhundert. Vor diesem Hintergrund werden als besonderer Schwerpunkt die Steinhäuser Ostfrieslands herausgestellt. Als Ausdruck von Macht und Repräsentation aufstrebender Häuptlinge entstanden die Bauwerke mutmaßlich seit dem 13. Jahrhundert. Von ursprünglich mehreren hundert derartigen Gebäuden blieben bis heute nur ganz wenige erhalten, die im Hinblick auf ihre Funktion und topografische Lage vorgestellt werden. Großartige archäologische Funde vermitteln zusätzlich ein Bild der Lebenswirklichkeit der ostfriesischen Führungselite im Spätmittelalter und früher Neuzeit.