QR-Code Actionbound-App

Wandelkonzert – Ein Schloss voller Musik (2018)

Am Freitag den 7. September um 19 Uhr startet im Schloss Jever das diesjährige Wandelkonzert. Sieben Ensembles bzw. Solisten füllen das Schloss mit Musik unterschiedlichster Art. Im Kanonenkeller erklingt ein Instrument, dass vielleicht zu Frl. Marias Zeiten im Schloss zu hören gewesen sein könnte, heute aber weitgehend unbekannt ist: das Dulzian, ein mittelalterliches Holzblasinstrument, aus dem das Barockfagott entwickelt wurde. Im Schloss erlebt es nun im 21. Jh. eine neue “Premiere”.

Außerdem: von klassisch (Kurzoper „Das Teebrett“) bis kess (A-Cappella), von heiter – frech (Ensemble “BlechReiz“) bis melancholisch („Dreiklang“ und „Tango Nuevo“), von historisch (Hausorgel) bis zu leisen Tönen („Einsame Theorbe“) lassen die verschiedenen Stilrichtungen bei den Besuchern eines n i c h t aufkommen: Langeweile.

In den Pausen können die Besucher die kulinarischen Köstlichkeiten (gezaubert von Stephan Eden, „Schützenhof“) und den passenden Wein dazu in unserem wunderschönen, neu gestaltetem Barockgarten genießen.

Zum stimmungsvollen Ausklang wird der Posaunenchor Jever unter Klaus Wedel die Besucher mit einer Serenade auf dem Schlosshof nach Hause geleiten.

Wer zu diesem erlebnisreichen Abend ins Schloss kommen möchte, muss sich rasch entscheiden: die Karten sind inzwischen rar!

Eintritt inkl. Buffet: 62 €, Schüler/Studenten 16 €, Kinder bis 10 Jahre 10 €

Karten: im Schlossmuseum / Tel. 04461 – 96 93 50.