QR-Code Actionbound-App

[Blog] Praktikumsblog

Hallo, ich heiße Benjamin, bin fünfzehn Jahre alt und gehe auf die Cäcilienschule in Wilhelmshaven. Ich gehe in die zehnte Klasse, in der ein zweiwöchiges Betriebspraktikum Pflicht ist. Durch mein langjähriges Geschichtsinteresse war die Wahl nicht so schwer. Ich wollte unbedingt im Schlossmuseum Jever arbeiten und mir die Museumsarbeit genau angucken und mithelfen. Nach kurzem Emailkontakt mit Museumsleiterin Antje Sander war mir mein Praktikumsplatz sicher und ich konnte beruhigt in die Ferien starten.

Als ich dann Montagmorgen etwas nervös ankam, wurde ich erstmal allen vorgestellt und konnte danach direkt bei einem Radiobesuch dabei sein. Danach startete für mich das Praktikum im Bilderarchiv, wo ich zwei Tage lang alte Glasbilddias und weniger alte Kunststoffdias digitalisieren und inventarisieren durfte. Von Mittwoch bis Freitag war mein Tag vielfältig. Ich habe geholfen, alte Ausstellungsstücke einzupacken, wurde in der Museumsaufsicht eingesetzt und konnte sogar bei Filmaufnahmen für einen Ausstellungstrailer mitmachen. Ich habe außerdem mit Maren Siems die Objekte für eine neue Ausstellung über Kinderspielzeuge ausgepackt und sortiert. Zudem konnte ich mir einen Überblick über Spielsachen in anderen Teilen der Welt verschaffen.

In meiner zweiten und auch leider schon letzten Woche habe ich den Montag und Dienstag in der Bibliothek verbracht. Dort habe ich einen Blick auf alte Karten, Zeitungen und Zeitschriften geworfen und hatte danach die Aufgabe, Beiträge aus Zeitungen über das Schloss oder dazugehörige Häuser und Museen auszuschneiden und zu verpacken, damit sie dann digitalisiert werden können. Ebenfalls war ich bei zwei Treffen dabei, in denen verschiedene Themen besprochen wurden und ich einen Blick hinter die Organisation des Schlosses werfen durfte. Mit Besuchen des Neuenburger Museums oder eines der Außenlager des Museums in Accum, das übrigens 100 Meter entfernt von unserm Haus ist, hatte ich zehn sehr interessante Tage, die mir viel über die Arbeit in und außerhalb des Schlossmuseums beibringen konnte.

Mein Praktikum war sehr schön und wird mir sicherlich bei meiner zukünftigen Berufswahl helfen.

Benjamin

Ich sorge für die Beleuchtung bei den Film- und Fotoaufnahmen.
Ich sorge für die Beleuchtung bei den Film- und Fotoaufnahmen.