Mit dem Ferienpass ins Schlossmuseum

Fechtkurs im Schloss

In den Sommerferien ist genau die richtige Zeit für lange Abende, wilde Abenteuer und die Umsetzung eigener Ideen. Ein Fechtkurs mit Bühnenfechtschwertern und anschließender Wappenwerkstatt (“Was führst Du im Schilde? Mit Schwert und Wappen ins friesische Mittelalter”) führt hinein ins Schloss und zurück in historische Zeiten.

Termine Fechtkurs mit Wappenwerkstatt:

09.07./23.07. und 06.08.2019, jeweils 10:30 – 12:30 Uhr; mit Anmeldung und weiteren Informationen unter ↑ www.unser-ferienprogramm.de ↑; Materialbeitrag 5 €.

Begleitprogramm zur Ausstellung “Die Zeit der Häuptlinge. Macht und Pracht in Friesland“.

Neue Radtour: Zeit der Häuptlinge

Häuptlinge in Friesland: das verwundert zunächst, verbindet man doch gemeinhin Häuptlinge mit dem Wilden Westen. Auf dieser kulturhistorischen Fahrradtour erfährt und erlebt der Interessierte, wer die Häuptlinge waren und wie sie gelebt und gewirkt haben. Häuptlinge gab es nur bei den Friesen; das Häuptlingswesen ist eine durch und durch friesische Erfindung.

Das Wort “hovetling” bezieht sich auf das Haupt einer Gefolgschaft, auf den Chef eines Clans oder auf einen ambitionierten Friesen, der danach strebt, nicht mehr nur einer Gruppe von Menschen, sondern einem Territorium, einer Herrlichkeit oder gar einer Landesherrschaft vorzustehen.

Die Radtour beschäftigt sich mit den Burgen und Kirchen als Herrschaftszentren. Sie führt zu Orten der höfischen Kultur und Repräsentation und gibt Einblicke in die Rechtsprechung aber auch die Frömmigkeit der Friesen. Die Spuren der friesischen Häuptlinge sind allgegenwärtig. Auf der Route sind Häuptlingsburgen, umkämpfte Steinkirchen, Lustschlösser, Piratennester und imposante Häuptlingsgräber zu entdecken.

Bild: Häuptling in höfischer Tracht, aus dem 1561 begonnenen Hausbuchs des Unico Manninga

Häuptling in höfischer Tracht, aus dem 1561 begonnenen Hausbuchs des Unico Manninga

Die Radtour “Zeit der Häuptlinge” kann zur Vor- und/oder Nachbereitung auf einer interaktiven Karte nachvollzogen werden, auf der “Hotspots” weitere Infos bieten.

Die Krähen-Webcam ist offline – im nächsten Jahr geht es mit einer anderen Tierart weiter

Nachdem die Nestlingszeit der beiden Küken von “Saatkrähe Mathilde” beendet ist, wurde die Krähen-Webcam auf der Homepage des Schlossmuseums deaktiviert. Die Saatkrähen-Webcam bildete den Auftakt zur Serie “Live dabei”, durch die zukünftig auch in den folgenden Jahren weitere Tierarten live vorgestellt werden sollen, die im und am Schlosspark und Schloss Jever leben. Die Webcam lädt jeweils dazu ein, die Bewohner des Schlosses und Schlossparkes aus neuen, sehr nahen Perspektiven zu beobachten und kennenzulernen.

Während der Brutzeit herrschte im Nest von “Saatkrähe Mathilde” ein reges Treiben:

1. Schlosskonzert 2019 im Schloss Jever am 05.06.

1. Schlosskonzert im Schlossmuseum Jever am Mi. 05.06.19 - Ensemble Quartonal
© Foto von ZD:Fotografie

Am Mittwoch, 5. Juni 2019 um 20 Uhr findet im Audienzsaal des Schlosses zu Jever das 1. Schlosskonzert dieser Saison statt. Zu Gast ist das A-cappella-Ensemble QUARTONAL, das Vokalmusik aus vier Jahrhunderten präsentiert, die sich teilweise auch an der diesjährigen großen Ausstellung im Schloss orientiert: “Zeit der Häuptlinge” (Eröffnung am 16.06.2019).

Insgesamt umfasst das Repertoire der Gruppe Renaissancemadrigale, geistliche und weltliche Chorwerke der Romantik, internationale Folklore und im Besonderen das deutsche und plattdeutsche Volkslied. QUARTONAL gehört heute zu den gefragtesten Vokalensembles Deutschlands , das mit Hingabe zum musikalischen Detail und humorvoller Art auftritt. Entscheidende musikalische Impulse erhielt das Ensemble durch die King’s Singers.

Karten im Schloss oder unter 04461 – 96 93 50.
Erwachsene 18 € / Schüler u. Studenten 13 € / Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei.

Internationaler Museumstag 2019 am 19. Mai

Zum Internationalen Museumstag am Sonntag, 19. Mai bietet das Schlossmuseum Jever eine kostenfreie Führung.

Unter dem diesjährigen Motto des Museumstages “Museen – Zukunft lebendiger Traditionen” nimmt sie die Museumsdirektorin Frau Dr. Prof. Antje Sander mit auf eine Zeitreise.

So wandelt sich das Gesicht des Schlossmuseums immer wieder. Was neu ist wird alt, was heute noch modern ist, wird morgen schon zu ausstellungswürdigen Objekten. In der Führung, die von 11:00 Uhr – 12:30 Uhr stattfindet, werden Neues und Altbekanntes gezeigt.

Internationaler Museumstag 2019 am Sonntag, 19. Mai

Projekt “Live dabei”- Zu Besuch bei Saatkrähe Mathilde: Flügge Küken

Die Nestlingszeit der beiden Küken von “Saatkrähe Mathilde” endete gestern: Nachdem der Nachwuchs in den letzten Tagen nicht mehr geduldig im Nest saß, sondern damit begann, munter auf dem Nestrand herumzuturnen und am Wochenende Ausflüge in die Äste des Nistbaumes und der Nachbarbäume unternahm, war gestern noch die gesamte Familie zwischendurch immer wieder im Nest zu sehen, um sich dort auszuruhen, gefüttert zu werden und zur Gefiederpflege. In der letzten Nacht jedoch blieb das Nest leer. Heute morgen saß Mathilde alleine auf dem Nestrand, man könnte meinen, sie wartet darauf, dass vielleicht zwischendurch doch noch einmal eines ihrer „Küken“ vorbeischaut.

Es lohnt sich also, dieser Tage bei einem Spaziergang durch den Schlosspark die ersten noch unbeholfenen Flugversuche des Saatkrähen-Nachwuchses zu beobachten. Außerdem wird es sicherlich spannend sein, nun auf den Wiesen im Umkreis von Jever zu beobachten, wie sich unter das gewohnte Bild der nach Regenwürmern stochernden Altvögel jetzt die Jungvögel (somit auch die beiden fllüggen Küken Mathildes) mischen, um dort ihre ersten Pick- und Stocher-Erfahrungen zu sammeln.

Das “Brutgeschäft” von Saatkrähe Mathilde und ihres Partners wurde per Webcam live auf einer Internetseite des Schlossmuseums übertragen, die während der Brutzeit mehr als 10.000 mal aufgerufen wurde.

Die Projektgruppe “Live dabei“ lädt zum Abschluss des Brutgeschäftes der Saatkrähe Mathilde und somit der ersten Einheit des Projektes “live dabei” zu einem Pressetermin am Donnerstag, 23. Mai, 11.30 Uhr in das Schloss Jever (Büro Dr. Antje Sander), um das „Geschehen in den Wipfeln“, vom Beginn des Nestbaues am 1.März bis zum Ausflug der Küken dieser Tage noch einmal Revue passieren zu lassen und die wichtigsten Ereignisse zusammenzufassen. Außerdem möchte die Projektgruppe kurz berichten über die aktuellen Entwicklungen, die Saatkrähenpopulation betreffend sowie über Erkenntnisse, die sie durch den Perspektivwechsel mittels des direkten Blickes in das Saatkrähennest gewinnen konnte.

Impressionen aus dem Krähennest während der Brutzeit der Saatkrähe “Mathilde”

Pressegespräch für “Museum macht stark” am Do. 16.05.2019 um 9:30 Uhr

Das Schlossmuseum Jever lädt am Donnerstag, den 16.05.2019 um 9:30 Uhr zum Pressetermin ein, um das neu anlaufende museumspädagogische Projekt vorzustellen.

Auch in diesem Jahr ist es dem Schlossmuseum wieder gelungen, mit seinem museumpädagogischen Projekt von “Museum macht stark” des Deutschen Museumsbundes im Rahmen von “Kultur macht stark”, dem Bündnis für Bildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, gefördert zu werden.

Waren beim letzten Projekt von “Museum macht stark” noch ausschließlich “Starke Frauen – mutige Mädchen” angesprochen, so wendet sich das Schlossmuseumsprojekt jetzt mit dem Thema “Achtung Aufnahme – Filmtheater aus Frieslands Historie” an Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 17 Jahren.

Vom 21. bis zum 24.05. steht das Schloss ab 15:00 Uhr allen Projektinteressierten offen – dabei zeigen kleine Inszenierungen in den Schlossräumen die Möglichkeiten, die das Projekt den Kindern aus der Region bietet.

Schloss Jever aus der Vogelperspektive

Herr Jürgen Pfarre hat 2018 mit einer Drohne wunderbare Aufnahmen vom Schloss Jever aus der Vogelperspektive erstellt. Das Schlossmuseum Jever dankt Herrn Pfarre für die Genehmigung, das Video hier einzubinden.

Neues Video auf dem Youtube-Kanal des Schlossmuseums: Schlosstouren … nehmen Sie sich die Zeit

Das Schlossmuseum Jever hat für Sie einige interessante thematische Radtouren entwickelt, die Ihnen die Kultur und die Topografie dieser einzigartigen Landschaft näherbringen sollen. Dabei hilft Ihnen ein weitverzweigtes Radwandernetz die Heimat der Friesen zu entdecken.

Der Film- und Foto-Experte Basil Mansour hat für das Schlossmuseum Jever ein Image-Video zu den kulturgeschichtlichen Radtouren des Schlossmuseums erstellt. Das Video ist ab sofort auf dem ↑ Youtube-Kanal des Schlossmuseums ↑ zu sehen.