Pressegespräch zur Restaurierung des Audienzsaales

Auch in der Winterzeit wird im Schloss fleißig gearbeitet. Zur Zeit werden die historischen Böden und Parkette in der Beletage des Schlosses zu Jever restauriert. Durch die Arbeit der Restauratorin Anja Hänisch werden sie in Kürze in neuem Glanz erstrahlen. Das Schlossmuseum wird am Donnerstag, 31. Januar um 11:30 Uhr im Rahmen eines Pressegesprächs einen Einblick in die laufenden Restaurierungsarbeiten geben.

Neujahrskonzert 2019 mit dem Bremer Kaffeehaus-Orchester bereits ausverkauft – Zusatzkonzert anberaumt

Das Neujahrskonzert mit dem Bremer Kaffeehaus-Orchester am 11. Januar 2019 um 19 Uhr ist bereits ausverkauft! Für das kurzfristig anberaumte Zusatzkonzert um 16 Uhr am gleichen Tag stehen noch wenige Restkarten zur Verfügung.

Eintrittspreise: 35 € inkl. Getränke, Schüler/Studenten 20 €, Kinder bis 13 Jahre frei.

Info und Vorbestellung unter 04461 / 96935-0.

Übrigens: Die Karten für das erstmalige Neujahrskonzert im Schloss Jever haben sich bereits als beliebtes Weihnachtsgeschenk entwickelt. Denken Sie auch an Ihre Liebsten und verschenken Sie eine Rarität.

Neujahrskonzert im Schloss Jever am 11.01.2019

Bremer Kaffeehaus-Orchester

Premiere im Schloss Jever!

Zum ersten Mal präsentiert das Schloss ein Neujahrskonzert! Am Freitag, dem 11. Januar 2019 um 19 Uhr ist das Bremer Kaffeehausorchester zu Gast, um mit einem besonderen Feuerwerk aus üppigem Klang, Virtuosität, hemmungsloser Spielfreude und charmanter Moderation das Neue Jahr zu begrüßen.

Die Musiker fangen da an, wo das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker aufhört: mit dem Donauwellenwalzer von Johann Strauß. Danach jedoch ist schon wieder alles anders, denn die Kaffeehaus-Mischung für diesen Tag wurde natürlich völlig neu gemixt. Da geht es um eine Kombination aus Romantik, Klassik, Jugendstil, Rock, italienischen Tenor-Arien, Swing, Barock und Soul. Genießen Sie diese Mischung und stoßen Sie mit uns und den Musikern an auf ein glückliches Jahr 2019!

Übrigens: Karten für dieses Konzert sind auch ein besonderes Weihnachtsgeschenk …

Eintrittskarten : Schlossmuseum/Kasse oder unter 04461 – 96 93 50.

Preise inkl. Getränke: Erwachsene 35 €, Schüler/Studenten 20 €, Kinder bis 13 Jahre frei.

Infos zum Bremer Kaffeehaus-Orchester unter ↑ www.bremerkaffeehausorchester.de ↑.

Ausstellungseröffnung der großen Seetzen-Ausstellung am 29.09.2017 im Audienzsaal

Die Ausstellung “Wissensdurst und Forscherdrang” zum 250. Geburtstag des friesischen Forschungsreisenden Ulrich Jasper Seetzen (1767-1811), die derzeit in den Ausstellungsräumen des Schlossmuseums erstellt wird, wird am Freitag, 29. September 2017 um 17:00 Uhr im Audienzsaal des Schlosses eröffnet.

Begrüßung: Prof. Dr. Antje Sander, Museumsleiterin
Grußwort: Themas Kossendey, Präsident der Oldenburgischen Landschaft
Einführung: Prof. Dr. Detlef Haberland, Universität Oldenburg
Musik: Dr. Claudia Ott (nay/Rohrflöte)
Kioomars Musayyebi (santur/persische Zither)
Hadi Alizadeh (daff bzw. tonbak/persische Perkussion)

Im Anschluss an die Eröffnung findet eine Besichtigung der Ausstellung mit performativer Begleitung durch den darstellenden Spielkurs Q2 des Mariengymnasiums statt. Leitung: Dr. Anja Beleman-Smit.

Ab 19:00 Uhr wird dann das Erzählkonzert “Tausendundeine Nacht – der Anfang und das glückliche Ende” mit Kurzvortrag und wissenschaftlichem Gespräch zum Thema “Luther, Seetzen und ein Kultbuch der Weltliteratur” mit Dr. Claudia Ott zu sehen und zu hören sein.

Foto vom Aufbau der Ausstellung
Foto vom Aufbau der Ausstellung “Wissensdurst und Forscherdrang”, in dem die beiden Ägyptologinnen Nadine Thijs und Anika Tauschensky dem kleinen alt-ägyptischen Schutzgott der Künste sein neues Zuhause auf Zeit im Schlossmuseum Jever geben. Er ist eine Leihgabe der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha.

Hamburger Ratsmusik gastiert am 17.08.2016 wieder im Schloss

Am Mittwoch, dem 17. August 2016 um 20 Uhr ist – nach einigen Jahren Unterbrechung – die „Hamburger Ratsmusik“ wieder Gast im Schloss zu Jever. Mit dabei ist auch dieses Mal der Tenor Dirk Hauenschild, ehemaliger Kantor an der Stadtkirche Jever sowie die Tanzakademie am Meer Wilhelmshaven unter Leitung von Ian Owen. Das Programm trägt den Titel „Händels Rosen“.

Die Rose – Königin der Blumen – betört mit Blütenform, Farbe und Duft alle Sinne des Menschen, und die Kompositionen Georg Friedrich Händels und seiner Kollegen (Reinhard Keiser, Gottfried Heinrich Stölzel, Henry Purcell) rund um das blumige Thema führen über das Ohr direkt ins Herz.

Die Anfänge der Hamburger Ratsmusik reichen zurück bis ins 16.Jahrhundert. Die Stadt Hamburg leistete sich damit ein Eliteensemble, das vielen fürstlichen Hofkapellen Konkurrenz machen konnte. Seine erste Blüte erreichte das Ensemble im 17. und 18. Jh.
Wiederauferweckt 1991 von der Gambistin Simone Eckert konzertiert die „Ratsmusik“ heute in Deutschland und vielen Ländern Europas, glänzt mit einer „exzellenten Kenntnis des barocken Stils“ und erhielt 2006 den Echo Klassik sowie 2010 den Echo Klassik Sonderpreis.

Eintritt 18 Euro, Kinder bis zu 16 Jahren frei.
Karten im Schlossmuseum Jever oder unter 04461 – 96 93 50.

Welttag des Buches: Lesung im Audienzsaal

Welttag des Buches, Logo, Copyright: Börsenverein des Deutschen BuchhandelsAm 23. April 2016 ist es wieder so weit: Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest. Seit 1996 wird der „Welttag des Buches“ auch in Deutschland gefeiert.

Eine regionale Tradition ist zu einem internationalen Ereignis geworden: 1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Die UN-Organisation für Kultur und Bildung hat sich dabei von dem katalanischen Brauch inspirieren lassen, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken. Über diesen Brauch hinaus hat der 23. April auch aus einem weiteren Grund besondere Bedeutung: Er ist der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.

Auch in diesem Jahr findet im Schlossmuseum Jever im Rahmen der Aktionswoche der Oldenburgischen Bibliotheken anlässlich des Welttags des Buches wieder eine Lesung statt.

Unter dem Motto viELSeitig lesen lokale Redakteure am 23. April um 17 Uhr im Audienzsaal aus ihren Lieblingsbüchern, und Werner Menke trägt aus seinem Lyrikband „Spülsaum“ Gedichte vor.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen: ↑ Weltag des Buches ↑.

“Schlossmusik in Jever” im Rahmen des Musikfestes Bremen

Musikfest Bremen: Schlossmusik in Jever - FAURÉ QUARTETTFauré Quartett (Foto © Mat Hennek)

Renommierte Stars, exquisite Programme, berührende Klänge – dafür steht das 27. Musikfest Bremen, das in diesem Jahr am 20. August beginnt. Wie in jedem Jahr finden auch Veranstaltungen an ausgewählten Spielorten im Nordwesten statt, so 2016 auch im Schloss Jever.

Am Freitag, 26. August 2016 tritt um 18 UND um 20 Uhr das renommierte Fauré Quartett im Audienzsaal des Schlosses auf. Weitere Infos finden Sie im Veranstaltungskalender.

Gastspiel “Der Apotheker” entfällt

Das Gastspiel des Theaters Lüneburg “Der Apotheker” am 08. Juni 2016 muss aus technischen Gründen leider entfallen. Über das traditionell an diesem Tag stattfindende Konzert / Gastspiel erhalten Sie in Kürze weitere Informationen.

Besonderes Konzertangebot: Folktrio “DreyBartLang” zusammen mit der Sprecherin Sylva Springer

Im Rahmen der 7. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer gibt es erstmals eine gemeinsame Veranstaltung des Schlossmuseums Jever und des Nationalpark-Haus Wangerland zum Thema Vogelzug.

Am Donnerstag, 15. Oktober 2015 wird es um 19:00 Uhr im Audienzsaal des Schlossmuseums ein besonderes Konzertangebot geben. Auf Einladung des Nationalpark-Hauses Wangerland und des Schlossmuseums Jever wird das Folktrio “DreyBartLang” zusammen mit der Sprecherin Sylva Springer seinen in Zusammenarbeit mit dem Gänseforscher Prof. Dr. Hans-Heiner Bergmann entwickelten “Nordischen Zugfolk II – Das Jahr der Ringelgans in Wort und Musik” präsentieren. “DreyBartLang” begleitet musikalisch einen Trupp Ringelgänse von Nordsibirien über Finnland, Schweden, Dänemark, England, Ostfriesland und die Niederlande bis an die französische Atlantikküste und taucht in die Stimmungen ihrer Brut-, Futter- und Ruheplätze ein. Eingebettet in diese Musik beschreibt die Sprecherin Sylva Springer eindrucksvoll den Jahreslauf der Gänse – einer typischen Zugvogelart des Wattenmeeres, die alljährlich weite Strecken von ihrem Brutgebiet ins Winterquartier und zurück fliegt.

Persönlich eng mit dem heimischen Wattenmeer verbunden, haben sich “DreyBartLang” mit Petra Walentowitz (Akkordeon), Kati Bartholdy (Geige) und Holger Harms-Bartholdy (Gitarre) in der Region einen guten Namen erworben. Im November 2013 wurden sie für ihren damaligen Beitrag zu den Zugvogeltagen und für ihre anderen musikalischen Aktivitäten mit dem Förderpreis der Oldenburgischen Landschaft ausgezeichnet. Kartenreservierungen sind möglich beim Nationalpark-Haus Wangerland unter der Telefonnummer 04426/90400 oder im Schlossmuseum unter 04461/969350. Für dieses Konzert und andere Veranstaltungen zu den 7. Zugvogeltagen sind Anmeldungen erforderlich, da es nur ein begrenztes Kontingent an Karten oder Plätze gibt. Um frühzeitige Reservierung wird gebeten.

Weitere Informationen zu den Zugvogeltagen und den Veranstaltungen des Nationalpark-Hauses Wangerland stehen auf der offiziellen Internetseite ↑ www.zugvogeltage.de ↑ und auf der Webseite des Nationalpark-Hauses Wangerland unter ↑ www.nationalparkhaus-wangerland.de ↑.

Besonderes Konzertangebot: Folktrio 'DreyBartLang' zusammen mit der Sprecherin Sylva Springer