Neuer Blog-Beitrag zum Püttbierfest

Die Püttgemeinschaft Wangerstraße in Jever hätte in diesem Jahr ihr 301. Püttbier feiern können. Coronabedingt muss der traditionelle Festbrauch des Püttbierfestes 2021 leider ausfallen. Die Museumsleiterin Prof. Dr. Antje Sander erinnert in ihrem Blog-Beitrag „Püttbier – ‚alle Jahr auf den Montag nach Heilige drei Könige‘“ an diesen bis auf die „Jeverische Brunnenordnung“ von 1756 zurückreichenden Brauch und beschreibt, was da jedes Jahr Anfang Januar eigentlich los ist in Jever …

Übrigens: Das Rechnungsbuch von 1720 der ältesten noch aktiven Püttacht der Stadt aus der Wangerstraße existiert noch und wird im Archiv des Schlossmuseums bewahrt und gepflegt.

Ratspütt

Weitere Informationen finden sich im Kaleidoskop Nr. 37: Das Püttbuch Wanger Straße von 1720. Ein frühes Beispiel jeverscher Festkultur und Brunnengemeinschaft.

Brunneneinweihung der Püttgemeinschaften am Freitag, 15.11.2019

Nach langer Restaurierung und intensiver Aufbauphase ist es soweit: der alte Brunnen der Vorburg des Schlosses aus dem 18. Jahrhundert ist fertiggestellt.

Der frisch restaurierte Brunnen wird am Freitag, 15.11.2019 um 17 Uhr im Garten des linken Torhauses eingeweiht und im Rahmen eines Pressegesprächs der Öffentlichkeit vorgestellt.