Weitschußwettbewerb mit selbstgebauten Katapulten am 20.09.2019

Anlässlich der aktuellen Ausstellung “Die Zeit der Häuptlinge. Macht und Pracht in Friesland” hat das Museum zu einem Weitschußwettbewerb aufgerufen. Am 20. September 2019 um 14:30 Uhr ist es endlich soweit: Schulteams aus dem Landkreis treten mit ihren selbsttkonstruiertem Katapultmodellen in Wettstreit.

Die Vorarbeiten sind so gut wie abgeschlossen. Über Monate hinweg haben die Schüler und Schülerinnen mit ihren Lehrkräften getüftelt und gebaut, um zu diesem Termin ein funktionsfähiges Katapultmodel zu präsentieren, mit dem im Schlosspark weit geschossen werden darf. Bewertet wird der Bau, die Funktionsweise, die Wurfweite aber auch die Präsentation in der Gruppe. In der Jury sitzen: Egon Hamacher vom Amt für Staatliches Baumanagement Ems-Weser und Dr. Antje Sander, die zu dem Wettbewerb aufgerufen und eingeladen hat. Als fachkundiger Berater ist der Schloss-Tischler Andreas Bocksberger mit dabei.

Weitschußwettbewerb mit selbstgebauten Katapulten am 20.09.2019

Neue Radtour: Zeit der Häuptlinge

Häuptlinge in Friesland: das verwundert zunächst, verbindet man doch gemeinhin Häuptlinge mit dem Wilden Westen. Auf dieser kulturhistorischen Fahrradtour erfährt und erlebt der Interessierte, wer die Häuptlinge waren und wie sie gelebt und gewirkt haben. Häuptlinge gab es nur bei den Friesen; das Häuptlingswesen ist eine durch und durch friesische Erfindung.

Das Wort “hovetling” bezieht sich auf das Haupt einer Gefolgschaft, auf den Chef eines Clans oder auf einen ambitionierten Friesen, der danach strebt, nicht mehr nur einer Gruppe von Menschen, sondern einem Territorium, einer Herrlichkeit oder gar einer Landesherrschaft vorzustehen.

Die Radtour beschäftigt sich mit den Burgen und Kirchen als Herrschaftszentren. Sie führt zu Orten der höfischen Kultur und Repräsentation und gibt Einblicke in die Rechtsprechung aber auch die Frömmigkeit der Friesen. Die Spuren der friesischen Häuptlinge sind allgegenwärtig. Auf der Route sind Häuptlingsburgen, umkämpfte Steinkirchen, Lustschlösser, Piratennester und imposante Häuptlingsgräber zu entdecken.

Bild: Häuptling in höfischer Tracht, aus dem 1561 begonnenen Hausbuchs des Unico Manninga

Häuptling in höfischer Tracht, aus dem 1561 begonnenen Hausbuchs des Unico Manninga

Die Radtour “Zeit der Häuptlinge” kann zur Vor- und/oder Nachbereitung auf einer interaktiven Karte nachvollzogen werden, auf der “Hotspots” weitere Infos bieten.