Schlossbibliothek nun im Hof von Oldenburg am Alten Markt zu finden

Der Umzug der Schlossbibliothek vom Dachgeschoss des Schlosses in den Hof von Oldenburg am Alten Markt an die Adresse Alter Markt 14 (Hauseingang bei Rechtsanwalt Ludewig, 1. Etage rechts) ist nun abgeschlossen. Platzmangel und Sicherheitsbedenken machten den Umzug unumgänglich. Die Bibliothek erstreckt sich am neuen Ort nun über 14 Räume auf 300 Quadratmetern, was für das Team der Schlossbibliothek wie auch für die Besucher eine große Arbeitserleichterung bedeutet.

330 Regalmeter bieten einen reichhaltigen Fundus der Regionalgeschichte: Bücher, Chroniken, Fotosammlungen, Zeitungsbände und vieles mehr sind in der „neuen“ Bibliothek zu finden. Auch die besser regulierbare Raumtemperatur und die ideale Nähe zum Schloss zählen zu den großen Vorteilen der neuen Räumlichkeiten der Schlossbibliothek.

Die Bibliothek des Schossmuseums hat mittwochs von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Wer in der Bibliothek arbeiten möchte, meldet sich am besten vor seinem Besuch an, entweder unter Tel. 04461/969 350 oder per Mail an bibliothek@schlosseum.de.

Bibliothek des Schlossmuseums ist ab 07.06.2017 mittwochs wieder geöffnet

Die Bibliothek des Schlossmuseums ist ab 07.06.2017 mittwochs von 14-18 Uhr wieder geöffnet – vorerst mit eingeschränktem Service für unsere Leser.

Bitte melden Sie sich daher unbedingt telefonisch unter 04461 – 969 35 – 0 oder per E-Mail unter bibliothek@schlossmuseum.de an.

Sie finden uns in unseren neuen Räumlichkeiten im Hof von Oldenburg, Besuchereingang: Schloßgang 1.

Die Bibliothek des Schlossmuseums zieht um

Die Bibliothek des Schlossmuseums zieht um in den Hof von Oldenburg am Alten Markt.

Daher schließt die Bibliothek vom 29.03. bis zum 02.06.2017 für alle Besucher. Auch Anfragen können ab sofort leider nicht mehr beantwortet werden, da die Umzugsvorbereitungen bereits im Gange sind.

Das Team der Bibliothek freut sich, Sie ab 7. Juni 2017 zur regulären Öffnungszeit der Bibliothek in den neuen Räumen im Hof von Oldenburg begrüßen zu dürfen.

Welttag des Buches: Lesung im Audienzsaal

Welttag des Buches, Logo, Copyright: Börsenverein des Deutschen BuchhandelsAm 23. April 2016 ist es wieder so weit: Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest. Seit 1996 wird der „Welttag des Buches“ auch in Deutschland gefeiert.

Eine regionale Tradition ist zu einem internationalen Ereignis geworden: 1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Die UN-Organisation für Kultur und Bildung hat sich dabei von dem katalanischen Brauch inspirieren lassen, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken. Über diesen Brauch hinaus hat der 23. April auch aus einem weiteren Grund besondere Bedeutung: Er ist der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.

Auch in diesem Jahr findet im Schlossmuseum Jever im Rahmen der Aktionswoche der Oldenburgischen Bibliotheken anlässlich des Welttags des Buches wieder eine Lesung statt.

Unter dem Motto viELSeitig lesen lokale Redakteure am 23. April um 17 Uhr im Audienzsaal aus ihren Lieblingsbüchern, und Werner Menke trägt aus seinem Lyrikband „Spülsaum“ Gedichte vor.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen: ↑ Weltag des Buches ↑.

Tag der Bibliotheken mit Preisausschreiben

Teilnahmekarte Preisausschreiben Tag der BibliothekenTeilnahmekarte für das Preisausschreiben der AG Bibliotheken der Oldenburgischen Landschaft zum Tag der Bibliotheken. © AG Bibliotheken der Oldenburgischen Landschaft / Thomas Meyer Ostkreuz

Am 24. Oktober 2015 findet wieder bundesweit der „Tag der Bibliotheken“ statt, um damit die Aufmerksamkeit auf die etwa 10.000 Bibliotheken in ganz Deutschland zu richten. Darüber hinaus feiert die AG Bibliotheken der Oldenburgischen Landschaft in diesem Jahr ihr 10-jähriges Bestehen.

Die Arbeitsgemeinschaft Bibliotheken in der Oldenburgischen Landschaft sucht in diesem Zusammenhang einen neuen Slogan für die Bibliotheken im Oldenburger Land und veranstaltet dazu ein Preisausschreiben, das mit Buchgutscheinen im Wert von insgesamt 400 Euro lockt. Anregungen für ein neues Motto können die zwei bisherigen Slogans der Aktionswoche um den „Welttag des Buches“ sein, die „Geh auf Buchfühlung“ und „Versuch ein Buch!“ lauteten. In vielen Bibliotheken im Oldenburger Land – so auch in der Bibliothek des Schlossmuseums – liegen ab sofort Teilnahmekarten aus, mit denen am Wettbewerb teilgenommen werden kann.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der AG Bibliotheken der Oldenburgischen Landschaft ↑.