QR-Code Actionbound-App

Ausgezeichnet – Orden und Ehrenzeichen im Grossherzogtum Oldenburg 1813-1918

10. Mai bis 05. Juli 1998

Unter dem Thema “AUSGEZEICHNET” findet vom 10.5. bis zum 5.7.98 im Schloßmuseum zu Jever eine Ausstellung über den Hausorden und die Ehrenzeichen des Großherzogtums Oldenburg statt. Grundlage dieser Ausstellung ist die umfangreiche Oldenburg – Sammlung Beyreiß, ergänzt durch zahlreiche Leihgaben aus anderen Sammlungen, Museen und von Privatpersonen. Durch diese Leihgaben wird es möglich sein, einen fast lückenlosen Überblick über sämtliche Oldenburger Ehrenzeichen sowie die meisten Stufen des Hausordens PFL zu geben. Selbst Unikate, also Stücke die nur einmal verliehen wurden, werden zu sehen sein.

Ergänzt wird die Ausstellung durch Trägerfotos, Verleihungsurkunden, Statuten und andere historische Objekte der Zeit, so daß neben dem phaleristischen Aspekt auch der gesamthistorische Hintergrund deutlich wird.

Die Bedeutung, die Orden und Ehrenzeichen im 19. Jahrhundert gehabt haben, kann kaum hoch genug eingeschätzt werden. Heute lösen sie bei vielen ein zwiespältiges Gefühl aus. Am regionalgeschichtlichen Beispiel des Oldenburger Landes soll Wert und Sinn der damals allgemein üblichen Verleihungspraxis dargestellt werden. Die Auszeichnung durch die Obrigkeit war ein Mittel, die Bindung zwischen Untertan und Fürsten zu vertiefen.

Die Sammlung Beyreiss, die Grundlage für die Kabinettausstellung ist, bietet in ihrer Geschlossenheit und Fülle eine wohl einzigartige kulturgeschichtliche Quelle. Ehrengaben für Dienstboten sind hier ebenso vertreten wie militärische Auszeichnungen.