QR-Code Actionbound-App

Georg von der Vring – Ein Expressionist in Jever

13. November 1998 – 15. Januar 1999

Der Maler und Poet Georg von der Vring (“Soldat Suhren”) ist mit Jever eng verbunden. Am Mariengymnasium, welches 1998 sein 425jähriges Jubiläum feiert, wirkte er von 1919 bis 1928 als Zeichenlehrer. Neben dem dichterischen Schaffen entstanden in Jever etwa 80 Ölbilder, 300 Aquarelle und an die 1000 Zeichnungen. 1998 jährt sich zudem zum 30ten Mal sein Todestag. Dies ist Anlass genug, sein künstlerisches Schaffen in einer Sonderausstellung zu würdigen, die auch bisher unveröffentlichte Werke aus Privatbesitz zeigen wird.