“Sie schauen noch?” Historische Geschäfte in Jever – 475 Jahre Stadt Jever

30. Oktober 2011 bis 30. Januar 2012

Historisches Geschäft in Jever

Das Jahr 1536 ist fest mit der Verleihung der Stadtrechte an die Residenz Jever verbunden. Die damalige Verordnung sollte vor allem eine Grundlage für den Schutz und die Sicherheit der Stadt geben. Sie war jedoch auch im weiteren Verlauf der Geschichte ein Garant für die Entwicklung Jevers als wichtiger Handelsort.

Heute prägen die Reste der Stadtbefestigungsanlagen, die sich wie ein grüner Saum um den Altstadtkern legen, sowie die zahlreichen historischen Häuser und die verwinkelten Straßenverläufe das malerische Bild Jevers. Die Stadt ist seit Jahrzehnten gerade auch aus diesen Gründen ein touristischer Anziehungspunkt. Der Slogan “Einkaufs- und Erlebnisstadt”, mit dem Jever beworben wird, stellt das “Bummeln” durch die kleinen Gassen in den Vordergrund. Doch welche Läden findet der Besucher in Jever vor?

Die Ausstellung wird die Entwicklung und Veränderung der Innenstadt Jevers mit ihrer bunten Geschäftsvielfalt nachzeichnen. Dabei sollen sowohl Geschäfte mit ihren Waren und Ladenausstattungen vorstellt werden, die nicht mehr existieren, als auch Tradtionsgeschäfte, die zum Teil seit mehr als 100 Jahren in Familieneigentum sind. Historische Fotos und Postkarten illustrieren den Wandel der Straßen und Plätze Jevers.