QR-Code Actionbound-App

Besondere Atmosphäre bei der „Nacht der Ente“ im Schloss Jever

Die Duckomenta beflügelt das Schloss in Jever. Die aktuelle Sonderausstellung findet beim Publikum großen Zuspruch und sorgt für viel Spaß.

Am Samstag, den 18.06., ab 18 Uhr, feiern wir die “Nacht der Ente”. Die Ausstellung ist bis 23 Uhr geöffnet.

Das Rahmenprogramm gestalten die A-Capella-Formation quintessence, die 10köpfige Funk’n-Soul-Band Tuesbrassers sowie zwei Künstler der Stelzengruppe Gagé aus Frankfurt:

Die fünf Sänger von quintessence betreiben seit mehr als zehn Jahren gemeinsam” die Essenz” der Musik – das Singen! Neben der Liebe zur A-cappella-Musik verbindet die SängerInnen der Spaß am Spiel auf der Bühne. Hohe musikalische Qualität gepaart mit einem guten Schuss Ironie fesseln und amüsieren jedes Live-Publikum. Dabei hat quintessence seinen ganz individuellen Stil entwickelt: fünf Stimmen, die sowohl im Zusammenklang als auch solistisch mit gesanglicher Brillanz überzeugen. Besonderen Wert legen die Musiker auf die stilistische Breite des Repertoires, das sie mit ihrem feinen Humor in höchst unterhaltsamer Weise präsentieren. Musikalisch und textlich komische Nummern wechseln sich ab mit Madrigalen und anrührenden Balladen, harmonisch anspruchsvolle Jazzstücke folgen auf Pop-Klassiker in außergewöhnlichen Arrangements.

The Tuesbrassers aus Oldenburg bringen seit über 15Jahren spritzigen Funk und Soul mit einer Prise Jazz authentisch auf die Bühne. Handgemacht und „live“, damit haben die spielfreudigen Tuesbrassers bisher noch jedes Publikum im Nordwesten auf ihre Seite bringen können. Die 10-köpfige Formation präsentiert sich mit ihrem druckvollen Bläsersatz in der Besetzung Trompete, Posaune, Alt-sowie Tenorsaxophon und ausdrucksstark wird das Bühnenprogramm abgerundet durch Norma und Jo. Zusammen mit der amtlichen Groove-Abteilung wird ein einzigartiges Programm von Soul-Klassikern bis zu aktuellen Funk-Arrangements mitreißend rüber gebracht. Musik, die immer direkt in die Beine geht.

Gagé Stelzenkunst ist seit vielen Jahren bekannt für die außergewöhnlichen, fantastischen, selbstgefertigten Stelzenkostüme, in denen sie ihre Kunst präsentieren. Die Kostüme werden in der eigenen Werkstatt entworfen und selbst hergestellt. Die Inspirationen dazu liefern Bilder, Filme, Reisen, die Kunst oder das Material selbst. Fundierte Kenntnisse im Schneiderhandwerk sowie auch in verschiedenen technischen Bereichen ermöglichen Gagé die professionelle Umsetzung ihrer Entwürfe. Alle erdenklichen Materialien sind in den Kostümen zu finden und werden oft durch ein Lichtdesign vollendet, das die Figuren bei Dämmerung und Dunkelheit leuchten lässt.

Der Eintritt beträgt 10 €, Vorverkauf unter info@schlossmuseum.de oder 04461-969 35-0.