Erlebnisangebote

Ein Schloss für alle Sinne – Museumspädagogik im Schlossmuseum Jever

Schlossmalbuch 1 - historisches Wissen zum Ausmalen
Das Schloss hat zu – wir öffnen das Schlossmalbuch! Im Schloss zu Jever gibt es viel zu entdecken: Muster, Motive, Fabelwesen und auch das ein oder andere kleine Monster ist mit dabei.

Ganz ohne ihre sonst so leuchtenden oder glänzenden Farben haben wir einige von ihnen in unser Schlossmalbuch gesteckt. Dabei ist manchem Wesen sogar noch mehr verloren gegangen: der Dreizack, die Hörner oder sogar die gesamte Schwanzflosse. Und auch die Muster sind in Teilen merkwürdiger Weise unvollständig. Jetzt laden wir euch jeweils zum Wochenende dazu ein, die Zeichnungen fortzusetzen und auszumalen, ganz wie ihr wollt und nach eurem Geschmack.

Den aktuellen Malbogen könnt ihr hier herunterladen: WAS FEHLT DEN WILDEN WESEN? Wandmalerei in der fürstlichen Galerie.

WAS FEHLT DEN WILDEN WESEN? Wandmalerei in der fürstlichen Galerie
Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war es modern, sich die Wohnräume mit Mustern einer längst vergangenen Zeit zu schmücken. Die Motive der Tapete des Speisesaals, die 1838 bemalt und bedruckt wurde, stammen aus Vorlagebüchern, die Wanddekorationen der antiken italienischen Städte Pompeji und Herkulaneum abbildeten. Während sich an den Wänden des Speisezimmers auf Leinwand aufgezogene Wasserwesen aus der griechischen Mythologie tummeln, finden sich im oberen Fries die Waldwesen und an der Decke selbst die Vögel.

Wer will, der kann uns ein Foto seines fertigen Bildes zuschicken und wir zeigen es an dieser Stelle. Fertige Bilder sendet bitte per Mail an unseren Webmaster, der die Bilder sofort einstellen wird.

Viel Vergnügen beim Malen und Zeichnen!

Die museumspädagogische Arbeit im Schlossmuseum Jever ist so vielfältig wie das Schloss, der Park und die Sammlung, die es zu entdecken gilt. Ziel aller Aktivitäten ist es, Neugierde zu wecken, den Reiz des Originalen zu erspüren und Zeit für Entdeckungen auszukosten.

Neben den erprobten Programmen – wie Kindergeburtstage, Suchspiele, Kinderführungen und dem “Schlossfest für Kinder” – wurden mittlerweile die Angebote für Schulklassen und Kindergruppen erheblich erweitert sowie um die Thematik “Schlosspark” ergänzt. Mit besonderem Engagement konnte auch ein neues Programm für Menschen mit geistigen und körperlichen Handicaps erarbeitet werden.

Das Schloss, der Schlossgarten und das Museum bieten eine Fülle an Erlebnisangeboten für Jung und Alt, wenn Sie etwas mit Freunden, Kindern, Senioren oder Begleitern mit einem Handicap unternehmen möchten. Im Rahmen eines umfassenden Angebots an Führungen und natürlich auch in Eigeninitiative bieten sich dem Besucher viele Möglichkeiten zur kulturen Verortung.

Ein altes, ehrwürdiges Gebäude wie das Schloss zu Jever bietet für alle Besucher Chancen und Möglichkeiten, Kultur und Kunst, Geschichte und historische Dimensionen zu erleben. Wir möchten unsere Türen weit öffnen, Barrieren abbauen und Ihnen ein vielfältiges Erlebnisangebot präsentieren.

Wir bieten in jedem Jahr besondere Führungen und Spiele für Kinder an. Remmer, die Schlossratte, führt Kindergruppen höchst persönlich durch das Schloss.

Auch Schulklassen, die eigene Projekte entwickeln und im Schlossmuseum durchführen möchten, sowie Kindergeburtstage sind herzlich willkommen.

Haben Sie besondere Wünsche? Möchten Sie z.B. etwas mehr über die Gobelins oder die Kassettendecke erfahren? Wünschen Sie eine etwas ruhigere, langsamere Führung mit kleinen Pausen, weil in Ihrer Gruppe gehbehinderte Besucher sind? Oder möchten Sie möglichst viel erfühlen und ertasten, weil Sie als Blinde und Sehbehinderte das Museum erkunden möchten?

Rufen Sie uns an (04461/96935-0) oder schicken Sie uns eine E-Mail! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Teilnehmer

Anmeldung im Schloss.

Treffpunkt für alle Programme: Schlosseingang.

Auskunft: Tel. 04461 – 969350.

E-Mail: info@schlossmuseum.de.