Aktuell

Veranstaltungen im Schloss zum Welttag des Buches am 23. April 2017

Veranstaltungen im Schloss zum Welttag des Buches am 23. April 2017Am 23. April 2017 ist es wieder so weit: Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest.

Eine regionale Tradition ist zu einem internationalen Ereignis geworden: 1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Die UN-Organisation für Kultur und Bildung hat sich dabei von dem katalanischen Brauch inspirieren lassen, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken. Über diesen Brauch hinaus hat der 23. April auch aus einem weiteren Grund besondere Bedeutung: Er ist der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.

Seit 1996 wird der „Welttag des Buches“ auch in Deutschland gefeiert. 2017 nimmt das Schlossmuseum Jever mit zwei Veranstaltungen am Welttag des Buches teil:

Jeversche Büchertage 2017

Museumspädagogische Mitmachaktionen rund um den Lesespaß

Die Eröffnung der Ausstellung „Zwiebel, Eulen und Johann Freese. Die Türme des Schlosses zu Jever“ muss erneut verschoben werden

Der Beginn der Ausstellung Zwiebel, Eulen und Johann Freese. Die Türme des Schlosses zu Jever muss aufgrund von längerfristigen Restaurierungsmaßnahmen im Kellerbereich der Türme erneut verschoben werden.

Ab sofort Karten für die DJ-Night 2017 und das Rahmenprogramm erhältlich

DJ-Night Jever 2017

What’s going on?!

Im September 2007 wurde die Sonderausstellung „Break on through to the other side“ zu den Musikclubs und Diskos in Weser-Ems eröffnet, 5 Jahre später in großen Teilen in eine Dauerausstellung zum Thema Jugend- und Musikkultur überführt.

Was liegt näher, als dieses Jubiläum mit einer großen DJ-Night zu feiern?!

Am 5. August legen deshalb die DJs der einstigen Diskos noch einmal auf – eine einzigartige Gelegenheit, Freunde und Bekannte zu treffen, ausgewählte Musik der 60er, 70er und 80er Jahre zu genießen und zu tanzen. Außerdem werden wir auch den sanierten Innenhof nutzen, so dass wir wieder zwei Bühnen bespielen können – also noch mehr gute Musik und noch mehr Tanz.

Zugesagt haben die DJs:

Rio de Luca (Apollo, Old Crow, Whisky à Gogo), Emil Penning (Red Baloon, Tiffany), Sven Rogall (Meta’s Musikschuppen), Rainer Urbschat (Why Not, Renaissance), Otto Sell (Etzhorner Krug, Ede Wolf), Rolf Joschko (Charts, Novo, Rocktheater), Wolfgang Milewski (Newtimer, Palazzo) und Gisbert Wegener (Scala).

Einlass ist ab 18 Uhr, Eintritt 12,- €. Der Besuch der Ausstellung an diesem und am nächsten Tag ist im Eintrittspreis inbegriffen.

Karten sind ab sofort erhältlich:
direkt im Schlossmuseum Jever, telefonisch unter 04461-969350, per Mail über info@schlossmuseum.de <mailto:info@schlossmuseum.de> oder über das Internet unter Kartenbestellung DJ-Night Jever 2017.

Auch im ↑ Whisky/Dr. Jack ↑ bei Rio in Wittmund gibt es Karten im Vorverkauf.

Im Zusammenhang mit dem Jubiläum bieten wir zwei weitere Veranstaltungen an:

A 60’s Drummer – 13.04.2017, 20:00 Uhr

Kiffen und Kriminalität – 04.08.2017 (am Abend vor der DJ-Night), 20:00 Uhr

Für diese beiden Veranstaltungen gibt es ebenfalls ab sofort Eintrittskarten zu je 6,- € im Vorverkauf:
im Schlossmuseum Jever, telefonisch unter 04461-969350, per Mail über info@schlossmuseum.de oder über das Internet unter Kartenbestellung Lesung A 60’s Drummer und Kartenbestellung Kiffen und Kriminalität.

Pressematerial

Download Foto 1 (1,2 MB)

Download Foto 2 (1,9 MB)

Download Foto 3 (2,0 MB)

Download Foto 4 (1,5 MB)

Nachweis Fotos:
1 – 3 DJ-Night Jever, M. Porath, Dormagen.
4 Tanz in der Scala in Lastrup, um 1975, P. Hertrampf, Lastrup.

Das Schlossmuseum hat Rosenmontag geöffnet

Das Schlossmuseum Jever hat auch in diesem Jahr an Rosenmontag (Mo. 27.02.2017) von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Die Blutbuche im Schlosspark Jever muss gefällt werden

Nun ist es leider soweit. Ein Jahr konnte die Blutbuche im Schlosspark noch mit einer Absperrung überleben, nun ist sie soweit instabil, dass sie endgültig am Montag, den 13. Februar 2017, gefällt werden muss. Spätestens als vor rund fünf Jahren mit einem großen Krach einer der drei Baumteile ohne Vorwarnung auf den Parkweg fiel, wurde klar, dass eine Fällung unausweichlich werden würde. Im vorletzten Herbst haben dann verschiedene Gutachter festgestellt, dass der Stamm, der ursprünglich bei der Pflanzung um 1830 aus drei Bäumen zusammengesetzt wurde, mit Pilz befallen und sehr morsch ist. Daraufhin wurde, wie viele Schlosspark-Liebhaber bemerkt haben, der Weg an der Blutbuche aus Sichergeitsgründen gesperrt. Aber einen Vegetationszyklus durfte die kranke Buche noch durchlaufen.

Während der Fällung in der kommenden Woche wird der Schlosspark am Montag vollständig und dann im nördlichen Abschnitt gesperrt bleiben.

Obwohl dies ein trauriger Anlass ist, bedeutet die Fällung aber für die Gestaltung des Parkes auch eine Verjüngung und einen Neuanfang, damit auch noch in wiederum 200 Jahren sich die Menschen an ihm erfreuen und mit Muße lustwandeln können. Nach einer archäologischen Untersuchung, die sicherlich sehr spannend wird, da die Buche auf dem Gelände der alten Kasematte der Schlossbefestigung gesetzt wurde, wird im Herbst eine neue Blutbuche an gleicher Stelle gepflanzt. Das ist wichtig, denn die Lage dieses markanten Baumes ist für die gesamte Gestaltung der Parkanlage und für die Sichtachsen von zentraler Bedeutung.

Vielleicht nutzen ja viele Jeveraner das Wochenende, um noch einen letzten Blick auf die Buche zu werfen.

Das Schlossteam plant, aus Teilen des Holzes Schlüsselanhänger, gleichsam als Erinnerungstücke, zu produzieren. Zudem hat der Schlossgärtner Thomas Werner bereits im letzten Jahr mit Erfolg ! aus den Samen der Blutbuche junge Pflanzen gezogen. Etwas bleibt also.

Der Kartenvorverkauf für die diesjährigen Sommerkonzerte beginnt am 13.02.2017

Der Kartenvorverkauf für die Sommerkonzerte 2017 beginnt am 13. Februar 2017. Dabei ist auch wieder das mittlerweile bereits legendäre Wandelkonzert, das in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum feiert. Neben den obligatorischen historischen Instrumenten werden dabei zum ersten Mal ein Alphorn sowie ein Serpent-Trio zu hören sein. Außerdem wird der frisch restaurierte ehemalige Kanonenkeller mit sakralen Gesängen des 16. u. 17. Jhds. erstmalig als Spielort zu Ehren kommen.

Die Konzert-Termine 2017 im Einzelnen:

Mittwoch 07.06.2017 20 Uhr
„Hamburger Ratsmusik“
Simone Eckert, Viola da gamba
Anke Dennert, Cembalo
und Dirk Hauenschild, Tenor
Ian Owen mit der „Tanzakademie am Meer“

„Guten Morgen, faules Glücke“
Zum 250. Todestag von Georg Philipp Telemann

Mittwoch 12.07.2017 20 Uhr
Stefan Schäfer, Kontrabass, mit seinem neuen Programm „Doppelmoppel“

Freitag 08.09.2017 19 Uhr
Wandelkonzert – „Ein Schloss voller Musik“

Freitag 29.09.2017 19 Uhr
Sonderkonzert „Orient“ zur Ausstellung über Ulrich Jasper Seetzen mit Dr. Claudia Ott („Tausendundeine Nacht“).

Und außerdem:

20.08.2017 „Musikfest Bremen“ zu Gast in Jever.

Der Kartenverkauf beginnt am 13.02.2017.

Zum 10. Mal „Heart Of Gold“ im Schloss

Schon sehr früh ausverkauft waren und sind erneut die Konzerte des musikalischen Trios „Heart of Gold“, die am Sa. 04.02.17 um 20 Uhr und So. 05.02.17 um 17 Uhr sowie am Fr. 10.02.17 um 20 Uhr, Sa. 11.02.17 um 20 Uhr und So. 12.02.17 um 17 Uhr im Steinsaal des Schlossmuseums Jever stattfanden bzw. noch stattfinden.

Unter dem Motto ›Those were The Days‹ beschert das Oldenburger Akustik-Trio Heart of Gold seit vielen Jahren mit Songs aus den 60er und 70er Jahren seinem Publikum die schönsten Jugenderinnerungen. Die Vollblutmusiker Heinz und Claudia Fröhling und Jürgen Fastje präsentieren sich zwar als Coverband, aber die musikalisch anspruchsvollen Arrangements und Interpretationen der großen Songs aus vergangenen Tagen werden virtuos und sehr eigenständig umgesetzt, ohne den ursprünglichen Charme zu verlieren. Dabei präsentiert sich außerdem jeder der drei Künstler auch als herausragender Solo-Interpret. Ein Konzert mit Heart of Gold ist ein musikalisches Live-Erlebnis, welches das Publikum auf herrliche Art und Weise in die Zeit von Flower-Power, Woodstock und Beatclub zurück versetzt. (Pressetext)

Das „Starke Frauen – Mutige Mädchen“-Team geht online

Das 'Starke Frauen – Mutige Mädchen'-Team geht online
Foto: © Sabine Krischke

Bildschirmfoto 'Starke Frauen - mutige Mädchen'Das „Starke Frauen – Mutige Mädchen“-Team, bestehend aus Mädchen und Frauen, darunter Schülerinnen, Wissenschaftlerinnen, Künstlerinnen und Museumspädagoginnen, geht online.

Das museumspädagogische Projekt des Schlossmuseums Jever hat ab jetzt seine eigene Adresse im Netz. Unter ↑ www.starkundmutig.de ↑ gibt es die aktuellen Termininformationen, Einblicke in den bisherigen Projektablauf sowie kleine „Forschungsneuigkeiten“ zu den Frauen aus und um Jever.

Dazu findet sich bei jedem der drei Projekte eine Kommentarfunktion, die die Teilnehmenden und Interessierten zum Dialog einlädt.

Neuer Termin für das Erzählkonzert „TausendundeineNacht – Luther, Seetzen und ein Kultbuch der Weltliteratur“ am 29.09.2017

Programmänderung: Das Erzählkonzert „TausendundeineNacht – Luther, Seetzen und ein Kultbuch der Weltliteratur“ mit der Übersetzerin Dr. Claudia Ott findet nicht wie geplant am 06. Oktober 2017 statt, sondern bereits am 29. September. Der Vorverkauf für dieses Konzert beginnt Ende Januar.

250. Geburtststag von Ulrich Jasper Seetzen

Am 30. Januar 1767 wurde Ulrich Jasper Seetzen, der große Forschungsreisende, auf dem jeverländischen Sophiengroden geboren. Im Jubiläumsjahr 2017 finden daher eine Reihe von verschiedenen Aktivitäten und Projekten statt – u.a. zeigt das Schlossmuseum Jever die Ausstellung „Wissensdurst und Forscherdrang! Zum 250. Geburtstag des Orientforschers Ulrich Jasper Seetzen (1767 – 1811)“.

Aus diesem Anlass lädt die Museumsleitung zu einer Pressekonferenz am Donnerstag, 26.01.2017 um 12:30 Uhr ins Schlossmuseum ein, um über die Veranstaltungen des Jubliäumsjahres zu informieren. Pünktlich zum Geburtstag wird auch die Herausgabe sämtlicher gedruckter Schriften des Jeveraners Ulrich Jasper Seetzen erfolgen können. Diese Ausgabe erscheint im Isensee-Verlag und wird von Prof. Dr. Haberland herausgegeben. Die verschiedenen Akteure für diese Vorhaben werden bei der Pressekonferenz anwesend sein.