Aktuell


Veranstaltungen

Keine Beiträge gefunden.

Aktuelles

Interkulturelle Woche im Landkreis Friesland vom 17.09. bis 09.10.2022

Die Interkulturelle Woche ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie, die bundesweit jährlich Ende September stattfindet. In mehr als 500 Städten und Gemeinden werden rund 5.000 Veranstaltungen durchgeführt. Infos unter: ↑ www.interkulturellewoche.de/kurzinfo ↑.

In Friesland findet sie zum 2. Mal mit diesen Zielen statt:

· Zusammenleben in Vielfalt unterstützen.
· Gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken.
· Neues in der eigenen Kultur entdecken.
· Gemeinsamkeiten statt Unterschiede erleben.

U.a. mit der Veranstaltung

interSCHLOSS KULTURmesse: INFOSTÄNDE DER KOOPERATIONSPARTNER UND DES SCHLOSSMUSEUMS
mit kleinen Aktivangeboten
interSCHLOSS KULTURmesse – denn Kultur lebt von Freiheit, von Wissen und vom Miteinander. Am internationalen Tag des Rechts auf Wissen lädt das Schlossmuseum Jever gemeinsam mit Kooperationspartnern aus Bildung und Sozialem zu einer kleinen interKULTURmesse auf dem Schlossvorplatz ein. Bei den MitMach-Aktionen für ALLE ist Zeit für Begegnung, Gespräche und natürlich auch für ein lockeres Kennenlernen.

Mittwoch, 28. 9. 2022, 14 bis 17 Uhr
Schlossmuseum Jever
Schloßplatz 1
26441 Jever

Eintritt: frei, ohne Anmeldung.

Veranstaltungsflyer

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip WordPress Flipbook Plugin Help documentation.

Geschlossener Schlosspark

Aus gegebenen Anlass:

Wie viele mittlerweile mitbekommen haben, ist der Schlosspark derzeit geschlossen.

Weshalb? Das wollen wir Ihnen hiermit erklären:

In letzter Zeit haben wir einige unserer lieben Enten verloren – ohne für uns ersichtlichen Grund. Die verstorbenen und kranken Tiere wurden zum zuständigen Veterinäramt gebracht, um festzustellen, warum unsere Enten gestorben sind. Der erste Verdacht war natürlich, dass die Vögel am H5N1-Virus erkrankten, besser bekannt als Vogelgrippe. Für unseren Schlosspark und für Jever wäre dies eine bittere Erkenntnis, ABER: dieser Fall konnte vom Veterinäramt nicht bestätigt werden. Auch weitere, übliche Infektionskrankheiten oder Erreger sind bisher nicht nachgewiesen worden.

Jedoch: Zum Schutz der Tiere im Schlosspark haben wir uns vom Schlossmuseum dazu entschlossen, den Schlosspark bis auf Weiteres geschlossen zu halten. Da wir nicht wissen, woran die Enten leiden, wollen wir ihnen ein möglichst ruhiges Umfeld bieten und keinem Stress aussetzen, damit sie sich schnell aus eigener Kraft erholen können. Seit den ersten Fällen legen wir noch mehr Wert auf die Gesundheit der Tiere im Park und beobachten ihr Verhalten und Aussehen ständig. Zudem wollen wir der Ursache schnell auf den Grund gehen und dazu die Tiere intensiv untersuchen lassen.

Natürlich hält das Schlossmuseum Jever alle BürgerInnen über die Homepage und den Social Media Kanälen auf dem Laufenden!

Wir hoffen auf Ihr Verständnis!

Schlossmuseum Jever nimmt mit 2 Schlosspark-Führungen an “Woche der Klimaanpassung” teil

Unter dem Motto „Gemeinsam für Klimaanpassung“ findet im Zeitraum vom 12. – 16.09.2022 deutschlandweit die erste „Woche der Klimaanpassung“ statt. Organisiert wird diese Maßnahme zur Klimaanpassung durch das Zentrum KlimaAnpassung und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz. Das Gute daran: Jeder kann daran teilnehmen. Darum möchte sich das Schlossmuseum Jever im Rahmen des kürzlich gestarteten Schlosspark-Projektes, welches sich mit der Klimaanpassung beschäftigt, ebenfalls daran beteiligen.

Zu diesem Anlass wird Herr Werner Menke an zwei Tagen durch den Schlosspark führen: zum einen mit ökologischem und historischem Schwerpunkt, zum anderen entführt er Interessierte mit lyrischen Texten zu einem Streifzug durch den idyllischen Park.

Mit beiden Führungen soll für die durch die Klimaerwärmung bedrohte und zu schützende Artenvielfalt des Landschaftsgartens sensibilisiert werden. Jedoch nicht nur die zu erhaltende und zu fördernde Biodiversität steht hier im Vordergrund, vielmehr soll auch das Gespür vermittelt werden, welchen Stellenwert dieses grüne Kleinod für Jever und die umliegende Region hat.

Die Führungen finden am 13. und 16.09.2022 jeweils um 18:00 statt, Treffpunkt ist der Schlossvorplatz. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Dienstag, der 13.09.2022:
Ökologie und Historie des Schlossparks an ausgewählten Beispielen

Auswirkungen des Klimawandels auf den Schlosspark Jever – so oder ähnlich lauteten Schlagzeilen, die sich in jüngster Zeit mehrfach in der regionalen Presse fanden. Die Folgen der menschengemachten Klimaveränderungen verstärken in drastischer Weise einen Wandlungsprozess, in dem sich das Ökosystem eines Landschaftsparks ohnehin befindet: Alte Bäume sterben ab, neue Schadorganismen treten auf, Gartengestalter setzen andere Akzente. Kurzum: Ein Park unterliegt in seiner Geschichte dauernder Veränderungen, zu denen aktuell und zukünftig die klimabedingten als besondere Herausforderung kommen.

Diese Führung soll den derzeitigen ökologischen Zustand des Schlossparks an verschiedenen Beispielen aufzeigen sowie in einem historischen Rückblick auf wichtige Veränderungen im Lauf seiner bisherigen Geschichte eingehen.

Freitag, der 16.09.2022:
Literarische Führung durch den Schlosspark

Einen völlig anderen Zugang zu Besonderheiten des Schlossparks soll eine Führung eröffnen, bei der an verschiedenen Punkten literarische Texte, vor allem Gedichte, vorgetragen und erläutert werden, die vom gestalteten Motiv her zu dem jeweiligen Umfeld und der Jahreszeit passen. So lässt sich z. B. bei dem beeindruckenden Gingko-Baum des Parks auf Goethes bekanntes Gedicht ‚Gingo biloba‘ oder bei den Eichen auf Hölderlins ‚Die Eichbäume‘ eingehen.

Das entspannte Umhergehen im Schlossgarten wird so zu einem zweifachen Spaziergang, der zugleich durch die historische Parklandschaft und durch die deutsche Naturlyrik führt.

Familienfest “Schnabelhaft” am 03.09.22: Sonderöffnungszeit entfällt

Familienfest “Schnabelhaft“: Die Sonderöffnungszeit in der Ausstellung “Duckomenta” bis 23 Uhr am 03. September 2022 muss aus organisatorischen Gründen leider entfallen. “Schnabelhaft” findet von 14 bis 18 Uhr statt.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Neues Projekt “Schlosspark Jever – Landschaftsgärten in Friesland im Klimawandel”

Hitze, Dürren, Starkregenereignisse, immer stärker wütende Stürme

Das sind die derzeitigen Herausforderungen, mit denen wir alle zu kämpfen haben. Auch unsere geliebten Grünflächen wie der Schlosspark zu Jever.

Aus diesem Grund hat der Zweckverband Schloss- und Heimatmuseum Jever Mittel beim Bund beantragt, um den Schlosspark nachhaltig an das Klima anzupassen. Mit dem Projekt “Schlosspark Jever – Landschaftsgärten in Friesland im Klimawandel” unter der Leitung von Herrn Andreas Folkers, Dipl.-Geogr., sollen bis Ende 2024 anpassende Maßnahmen stattfinden. Der Startschuss fiel Anfang Juni 2022.

Der etwa 4 ha große Schlosspark zu Jever hat, wie so viele der englischen Landschaftsgärten, die um 1800 entstanden sind, bereits in seiner Anlage eine Konzeption erfahren, die die Natur in ihrer Vielfalt im Kleinen widerspiegeln soll. Baumgruppen, buschige Zonen, blühende Beete, Wasserflächen, eine modellierte Landschaft – oft in enger Kombination mit historischen Bauten, Mauern und einer geschlängelten Wegeführung, die immer wieder neue Ausblicke eröffnen, sind nicht nur für die Menschen ein Ort der Muße, sondern bieten ebenso Pflanzen und Tieren eine Rückzugsmöglichkeit und ein Refugium.

In den letzten Jahren haben Sturmschäden und Starkregen, aber auch Hitzeereignisse und Dürren zum Verlust einiger wertvoller, z.T. über 200-jähriger Bäume geführt. Wege und Böschungen sowie die Uferbefestigung der Graften sind zum Teil unterspült worden. Gerade die Versieglung einiger Bereiche durch Betonrinnen und unzureichenden Wegebelag hat sich als besonders schädlich erwiesen. Die Verbindungen zu den Wasserflächen der angrenzenden Wallanlage durch Kanäle und unterirdische Gänge sind marode und für den Wasserausgleich nicht mehr nutzbar; sie spielen jedoch als Habitat z.B. für die Wasserfledermaus eine große Rolle. Bauliche Maßnahmen sollen dazu dienen, hier eine Anpassung an Hitzeperioden der Starregenereignisse vorzunehmen.

Folgende Punkte sollen im Rahmen durch das vom Bund profitierenden Programm “Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel” untersucht und nachhaltig bearbeitet werden:

  • Entsieglung von Flächen zur besseren Wasserspeicherung im Boden.
  • Instandsetzung der Graften als Wasserspeicher.
  • Umfassendes ökologisches Monitoring der Fauna und Flora sowie der Gewässer und des Bodens.
  • Neupflanzungen von klimaresilienten Bäumen und Sträuchern zur besseren Sauerstoffversorgung und Kühlung bei Hitzewellen
  • Anlage von Grün- und Blühflächen als Nahrungsquelle für Tiere und Förderung der Biodiversität.
  • Öffentlichkeitsarbeit, Bereitstellung von Informationen und Veranstaltungsangeboten verschiedener Art, Austausch mit weiteren historischen Parkanlagen Frieslands.

Die erzielten Ergebnisse des Projektes sollen zum Ende zusammengetragen werden und weiteren historischen Parkanalgen in Friesland als Leitfaden dienen. Schon während der Projektlaufzeit findet ein Austausch mit verschiedenen Standorten statt, so dass ein bestmögliches Ziel erreicht werden kann.

Das Projekt “Schlosspark Jever – Landschaftsgärten in Friesland im Klimawandel” unter der Leitung von Herrn Andreas Folkers, Dipl.-Geogr., wird am Montag, 22. August 2022 umd 14 Uhr im Rahmen eines Pressegesprächs der Öffentlichkeit vorgestellt.

LAUTSTARK-Podcast aus dem Schloss

Das studentische Podcastteam ↑ “Maria von Jever” ↑, schon bekannt durch die unterhaltsamen und informativen Beiträge unter ↑ “Durch Raum und Zeit” ↑, will weitermachen. Dazu haben Alva, Neele und Benno ein Folgeprojekt für junge Menschen zwischen 10 bis 17 Jahre entwickelt. Mit Kulturbewusstsein gegen Sprachlosigkeit und Handlungslethargie: Aus der Distanz eines historischen “Damals” wollen die drei Studierenden aktuelle Fragen zu Politik, Zusammenleben und Konfliktbewältigung aufgreifen und in ihrem Podcast ↑ “Frag Maria!” ↑ öffentlich verhandeln. Dazu besuchen sie die Schulen in Friesland und dem Wangerland und rufen alle zu einer Challenge mit ungewöhnlichem Frage- und Antwortspiel auf: Was würde eine Regentin aus dem 16. Jahrhundert zu unseren aktuellen Problemen sagen?
Macht mit und schreibt ihnen unter: socialmedia@starkundmutig.de. Die besten Fragen werden ausgepreist und den Gewinnern winken Podcastworkshops mit unseren Expert*innen.
LAUTSTARK -Podcast aus dem Schloss / Auschnitt Plakat

Schaut rein und redet mit unter: ↑ www.starkundmutig.de ↑ und natürlich auch auf Instagram, Facebook und TikTok.

ZukunftsGut 2022

ZukunftsGut / Commerzbank-Stiftung
© Logo: ↑ ZukunftsGut / Commerzbank-Stiftung

Wir sind mit dabei, spielen mit und haben allen Grund zu feiern!

Das Schlossmuseum Jever steht auf der Shortlist von ↑ ZukunftsGut ↑, Deutschlands wichtigstem Preis für institutionelle Kulturvermittlung. Mit einem Preisgeld von insgesamt 80.000 € fördert die Commerzbank Stiftung deutschlandweit Kulturinstitutionen, „denen es nach Meinung der Jury am erfolgreichsten gelingt, den Stellenwert von Kulturvermittlung als Kern- und Querschnittsfunktion in den Einrichtungen … zu stärken.“ Die Fachjury hat das Schlossmuseum Jever für „überaus engagierte und vorbildhafte Kulturvermittlung“ in die finale Abstimmungsrunde aufgenommen. „Jede dieser 20 gelisteten Einrichtungen, so die einhellige Meinung der Jurymitglieder, zeigt, wie ein zentral verankerter Bildungsauftrag mit einer zeitgemäßen Vermittlung von kulturellem Erbe verbunden wird.“

Unseren herzlichen Dank für die Anerkennung!

Schaut rein unter #TeilhabeschafftZukunft

Familienfest “Schnabelhaft”

Das alljährliche Familienfest, in diesem Jahr “Schnabelhaft” genannt, fndet 2022 am Sonnabend, 03. September, von 14 bis 18 Uhr, im und ums Schloss herum statt. Es werden so wie immer viele alte bekannte Spiele gespielt werden. Es sind jedoch auch einige neue Stationen dabei. Die haben in diesem Jahr mit Enten zu tun, die derzeit noch unser Schloss bevölkern. Das Fest steht schließlich unter dem Motto: “Schnabelhaft”.

Vor dem Familienfest findet an sechs Tagen, jeden Vormittag, vom 26. August bis zum 02. September, von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr, unsere Zeltwerkstatt auf dem Schlosshof statt. Auch hier dreht sich an mehreren Kreativstationen alles um die Enten. Vorbereitet wurden sowohl das Fest sowie auch die Zeltwerkstatt von der Museumspädagogik des Schlosses.

Besondere Atmosphäre bei der „Nacht der Ente“ im Schloss Jever

Die Duckomenta beflügelt das Schloss in Jever. Die aktuelle Sonderausstellung findet beim Publikum großen Zuspruch und sorgt für viel Spaß.

Am Samstag, den 18.06., ab 18 Uhr, feiern wir die “Nacht der Ente”. Die Ausstellung ist bis 23 Uhr geöffnet.

Das Rahmenprogramm gestalten die A-Capella-Formation quintessence, die 10köpfige Funk’n-Soul-Band Tuesbrassers sowie zwei Künstler der Stelzengruppe Gagé aus Frankfurt:

Die fünf Sänger von quintessence betreiben seit mehr als zehn Jahren gemeinsam” die Essenz” der Musik – das Singen! Neben der Liebe zur A-cappella-Musik verbindet die SängerInnen der Spaß am Spiel auf der Bühne. Hohe musikalische Qualität gepaart mit einem guten Schuss Ironie fesseln und amüsieren jedes Live-Publikum. Dabei hat quintessence seinen ganz individuellen Stil entwickelt: fünf Stimmen, die sowohl im Zusammenklang als auch solistisch mit gesanglicher Brillanz überzeugen. Besonderen Wert legen die Musiker auf die stilistische Breite des Repertoires, das sie mit ihrem feinen Humor in höchst unterhaltsamer Weise präsentieren. Musikalisch und textlich komische Nummern wechseln sich ab mit Madrigalen und anrührenden Balladen, harmonisch anspruchsvolle Jazzstücke folgen auf Pop-Klassiker in außergewöhnlichen Arrangements.

The Tuesbrassers aus Oldenburg bringen seit über 15Jahren spritzigen Funk und Soul mit einer Prise Jazz authentisch auf die Bühne. Handgemacht und „live“, damit haben die spielfreudigen Tuesbrassers bisher noch jedes Publikum im Nordwesten auf ihre Seite bringen können. Die 10-köpfige Formation präsentiert sich mit ihrem druckvollen Bläsersatz in der Besetzung Trompete, Posaune, Alt-sowie Tenorsaxophon und ausdrucksstark wird das Bühnenprogramm abgerundet durch Norma und Jo. Zusammen mit der amtlichen Groove-Abteilung wird ein einzigartiges Programm von Soul-Klassikern bis zu aktuellen Funk-Arrangements mitreißend rüber gebracht. Musik, die immer direkt in die Beine geht.

Gagé Stelzenkunst ist seit vielen Jahren bekannt für die außergewöhnlichen, fantastischen, selbstgefertigten Stelzenkostüme, in denen sie ihre Kunst präsentieren. Die Kostüme werden in der eigenen Werkstatt entworfen und selbst hergestellt. Die Inspirationen dazu liefern Bilder, Filme, Reisen, die Kunst oder das Material selbst. Fundierte Kenntnisse im Schneiderhandwerk sowie auch in verschiedenen technischen Bereichen ermöglichen Gagé die professionelle Umsetzung ihrer Entwürfe. Alle erdenklichen Materialien sind in den Kostümen zu finden und werden oft durch ein Lichtdesign vollendet, das die Figuren bei Dämmerung und Dunkelheit leuchten lässt.

Der Eintritt beträgt 10 €, Vorverkauf unter info@schlossmuseum.de oder 04461-969 35-0.

Das Schlossmuseum Jever bietet im Sommer wieder offene Führungen an

Wie in jedem Jahr in den Sommermonaten bietet das Schlossmuseum Jever vom 19. Juni bis 4. September 2022 sonntags jeweils um 15 Uhr Schloss- und Parkführungen für Gäste an.

Neu: Ab Sommer 2022 bietet das Schlossmuseum vom 22. Juni bis 31. August auch mittwochs jeweils um 15 Uhr offene Führungen an.

Sonntags
vom 19. Juni bis 4. September 2022
Beginn jeweils um 15 Uhr.

Mittwochs
vom 22. Juni bis 31. August 2022
Beginn jeweils um 15 Uhr.

Der Eintritt pro Person beträgt 8,00 Euro für Erwachsene, Jugendliche 3,50 Euro.

Informationen unter 04461 – 969 35 – 0 oder info@schlossmuseum.de.

Treffpunkt vor dem Schloss.

Es gelten die Corona-Regeln des Landkreises Friesland.