Internationaler Museumstag am 19.05.2024

Am 19. Mai 2024 lädt das Schlossmuseum Jever zum Internationalen Museumstag Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren, von 14 bis 16 Uhr in die Schlosswerkstatt ein. Es werden Schreibwerkzeuge selbst hergestellt. Bereits um 11 Uhr findet im Schloss ein Rundgang mit Dr. Maren Siems unter dem Motto “Geschichte auf der Spur: ausgewählte Objekte der Ausstellung werden unter die Lupe genommen” statt.

Das Angebot an Künstlermaterialien und auch an Schreibgeräten für das Schönschreiben (Kalligrafie) ist heute groß. Die Schönschreiber oder Kalligrafen sind nicht mehr auf selbst gemachte Schreibwerkzeuge angewiesen. Bei besonderen Formaten oder um besondere Effekte zu erreichen, können selbst hergestellte Werkzeuge aber hilfreich sein. Außerdem ist es eine bereichernde Erfahrung, mit „eigenen“ Werkzeugen zu schreiben. Wir wollen heute in der Schlosswerkstatt zeigen, wie sich eine Rohrfeder aus Bambus oder eine Colafeder herstellen lassen. Schreiben kann man auch mit einer Muschel, mit einem Tannenzapfen oder zum Beispiel kleinen Ästen.

Der Internationale Museumstag ↗ findet im Jahr 2024 bereits zum 47. Mal statt. Er wird jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM für den 18. Mai ausgerufen und in Deutschland an einem nahegelegenen Sonntag zelebriert. Ziel des Museumstages ist es, auf die Museen in Deutschland und weltweit aufmerksam zu machen und Besucher:innen einzuladen, die Vielfalt der Museen zu entdecken.

Der Eintritt ins Schloss sowie der Rundgang und die Kinderveranstaltung sind kostenfrei.

Plakat © Internationaler Museumstag