QR-Code Actionbound-App

Sonderausstellung: Entzeitstimmung – Die DUCKOMENTA in Jever

Sonderausstellung: Entzeitstimmung – Die DUCKOMENTA in Jever
Samstag, 19.03. 2022 bis Sonntag, 04.09.2022
Schlossmuseum Jever

Seit dem Jahr 1986 ist die DUCKOMENTA in vielen Kunst- und Kulturmuseen zu Gast gewesen, oft mit Besucherrekorden – und besonders als Ausstellung für die Famile gelobt und freudig begrüßt. In amüsanter Weise gibt sie ein Stück globalisierter Kultur wieder: Eine Entensippe, die sich fast unbemerkt in die europäische, inzwischen auch außereuropäische Kultur geschlichen hat. Hinter der amüsanten Umdeutung der Weltgeschichte steht die Berliner Künstlergruppe interDuck.

DIE ENTE IN ALLTAG UND KUNST
1982 begann Prof. Dr. Eckhart Bauer mit Studierenden der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig spielerisch mit Mitteln der Kunst Besonders zu erkunden. Dies war der Anfang der „Ver-Entung der Welt“, des Aufstiegs der Anatiden (entenhafte Menschen) in Alltag und Kunst. Heute ist interDuck ein Zusammenschluss von Künstlern in Berlin. Ihre Techniken reichen von Malerei, Zeichnung und Druck bis zur Bildhauerei, ihre Ausdrucksweisen von gegenständlicher Darstellung bis zur Abstraktion. Die Kunstwerke sind keine Computermanipulationen, sondern reale Werke der Malerei und der Bildhauerei, sie nähern sich dem Geist der Vorbilder an. Von den Anfängen der Kulturgeschichte der Menschheit bis hin zur jüngsten Vergangenheit gehören mittlerweile Hunderte von Objekten zum Oeuvre der Künstlergruppe und bieten einen gleichermaßen humorvollen und bezaubernden Einblick in die Welt der Anatiden. Sie reichen von geheimnisvollen ägyptischen Funden wie der Büste der Duckfretete über bedeutende mittelalterliche Handschriften und herausragende Gemälde wie die Mona Lisa bis hin zu Meilensteinen der Moderne.

DIE DUCKOMENTA IM SCHLOSS JEVER
Zum kreativen Team der interDuck gehören seit Gründung die beiden aus Friesland stammenden, in Berlin lebenden Künstler Ommo Wille (Jever) sowie Prof. Volker Schönwart (Varel). So lag es nahe, die DUCKOMENTA in die bedeutendste Kultureinrichtung des Landkreises zu holen. Weit über 200 Kunstwerke, darunter nahezu alle besonders populären Motive, sind nun für sechs Monate im Schlossmuseum Jever zu sehen. Im reizvollen Ambiente des Schlosses werden die Meisterwerke der vergangenen Jahrtausende vom 19. März bis zum 4. September 2022 in frischer Neuinterpretation präsentiert und halten dem – auch und gerade aktuellen – Ernst von Geschichte und Gegenwart für einen leisen Augenblick ein Augenzwinkern entgegen.

Die offizielle Eröffnung findet am Sonntag, 20.03.2022, 11.30 Uhr, im Audienzsaal des Schlosses statt. Hier werden die Künstler anwesend sein und für Fragen zur Verfügung stehen.