Rund 200 Besucher des 10. Wandelkonzerts hatten ihre Freude an der breiten Vielfalt des musikalischen Programms

Die rund 200 Besucher des Wandelkonzertes im Schloss Jever, das 2017 sein 10-jähriges Jubläum feierte, waren sich in diesem Jahr besonders einig: die beiden Organisatoren Christel Ney und Andreas Heinen hatten bei der Auswahl der Musiker wieder einmal eine glückliche Hand bewiesen.

„Insgesamt ist auch das zehnte Wandelkonzert ein ‚Gute-Laune-Abend‘, wozu auch das ‚Schützenhof‘-Catering beiträgt“ zog z.B. das ↑ Jeversche Wochenblatt ↑ eine positive Bilanz. Auch die ↑ Wilhelmshavener Zeitung ↑ zeigte sich äußerst angetan von „der breiten Vielfalt des musikalischen Programms“. Die ↑ Nordwest-Zeitung ↑ schließlich war ebenfalls restlos begeistert: „Zehn Jahre gibt es das Wandelkonzert jetzt und es hat sich längst als kultureller Glanzpunkt etabliert. Ähnlich wie die ‚Last Night of the Proms‘ in London hat Friesland hier auch ein Konzert, auf das man sich das ganze Jahr freuen kann“ (NWZ 12.09.2017, „Putzeimer fliegt in die Ecke. Von kirchlicher Musik aus Osteuropa bis zu Boogie Woogie: Im Schloss gab es viel zu hören und zu erleben“).

Die Vorbereitungen für das Wandelkonzert 2018 sind bereits angelaufen.

Weitere Infos:

© Fotos: Jörg Stutz, Jeversches Wochenblatt