QR-Code Actionbound-App

Gedenken an den Pogrom gegen die Juden vom 09.11.1938 im Jeverland

Die “Initiative Gedenken an den Pogrom vom 9. November 1938 im Landkreis Friesland” veranstaltet im November in Jever und in der Region zahlreiche Gedenkveranstaltungen in Erinnerung an die Pogromnacht 1938.

Vor achtzig Jahren erlebte der Antisemitismus in Deutschland an diesem Tag seinen ersten Höhepunkt. In der Nacht zum 10. November wurden im ganzen Land die Synagogen zerstört. Die jüdischen Männer aus Jever wurden am nächsten Morgen vorbei an der Ruine ihres Gotteshauses durch die Stadt getrieben und verhaftet, am folgenden Tag nach Oldenburg und dann ins KZ Sachsenhausen gebracht. Die meisten wurden nach einigen Wochen wieder entlassen. Im Sommer 1940 war Jever „judenrein“.

Eine Übersicht über alle Veranstaltungen kann hier heruntergeladen werden: